Briegmann wird Europa-Präsident von Universal Music

Universal ernennt den bisherigen Präsident Universal Music für Deutschland, Österreich, Schweiz und Deutsche Grammophon, Frank Briegmann, zum "President Central Europe". Zudem wird er Chairman und CEO von Universal Music Deutschland.

Anzeige

In seiner neuen Position leitet Frank Briegmann die Geschäfte des Musikunternehmens zusätzlich auch in Osteuropa und den nordischen Ländern. Seine bisherigen Aufgaben behält er bei. Die Strukturen in den Ländergesellschaften ändern sich nicht. Frank Briegmann wird außerdem in den weltweiten UMGI Führungszirkel, das "International Management Board", aufgenommen
Briegmann berichtet weiterhin an Max Hole. Der sagt: "Seit vielen Jahren arbeite ich eng mit Frank zusammen, und er legt bei allem, was er tut, eine ruhige Autorität und einen kühlen Kopf an den Tag. Er verbindet unternehmerische Weitsicht mit einem instinktiven Verständnis für Künstler und ihre Bedürfnisse und wird allen Ländern seiner Region neue Energie bringen und neue Akzente setzen."
Frank arbeitet seit neun Jahren bei Universal Music Deutschland. Hinsichtlich seiner neuen Position betont er: "Auch in Zukunft wird es mir darum gehen, die Künstler in den Fokus all unserer Bemühungen zu stellen und für sie die Zusammenarbeit zwischen den Ländern weiter zu intensivieren."

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige