Anzeige

Amazon trennt sich von Sicherheitsfirma

Die nächste kleine Reaktion von Amazon: In der vergangenen Woche kündigte der US-Konzern an, die Arbeitsbedingungen während des Weihnachtsgeschäftes in seinem Versandzentrum in Bad Hersfeld zu prüfen. Am heutigen Montag berichtet nun Süddeutsche.de, dass Amazon die Sicherheitsfirma gefeuert haben soll, die die Unterkünfte der Mitarbeiter überwachte.

Anzeige
Anzeige

Die ARD-Dokumentation „Ausgeliefert“ hatte auch über personelle Überschneidungen von Mitarbeitern des Sicherheitsdienstes mit der Hooligan-, Rocker- und rechtsextremistischen Szene berichtet.

Am Wochenende hatte sich auch die Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen zu dem Fall geäußert und eine Sonderprüfung der Arbeitsbedingungen angekündigt. Einen interessanten Einblick in das Innenleben von Amazon gibt das Gewerkschaftsblog Amazon-verdi.de.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*