Anzeige

Wichmann holt Klusmann als Vize zum stern

Überraschung am Baumwall: Steffen Klusmann, ehemaliger Chef der G+J-Wirtschaftsmedien und Noch-Chefredakteur von Capital, soll neuer Vize beim stern werden. Bislang war erwartet worden, dass der 46-Jährige das Haus nach Abwicklung der Lachsrosa-Gruppe verlässt. Über den Wechsel zur publizistischen Flaggschiff berichtete am Freitag exklusiv Horizont und berief sich auf Verlagskreise. Auch nach MEEDIA-Infos dürfte der Wechsel in Kürze perfekt sein.

Anzeige
Anzeige

Wie Horizont weiter berichtet, plant Wichmann offenbar mit drei Stellvertretern, von denen mindestens eine Position von einer Frau besetzt sein soll. Wie der Status von Ulrich Jörges in dieser Konstellation ist, sei noch unklar. Der "stern-Außenminister" firmiert zur Zeit noch als Mitglied der Chefredaktion.
Vor rund einer Woche wurde die gesamte Redaktionsstruktur, inklusive Ressortleiter kräftig durchgewirbelt. So gibt es jetzt eine neue Ebene der Managing Editors, die zur erweiterten Chefredaktion gehören. Hier finden sich nun Lorenz Wolf-Doettinchem ("Diese Woche"), Rüdiger Barth ("Herz"), Florian Gless ("Journal"-Teil) und Sabine Kartte (Extras und Sonderhefte) wieder. Die neuen Medienkanäle wie Social Networks betreut Wencke Tzanakakis.
Der Posten des Managing Editor Online ist noch nicht besetzt. Es ist nicht unwahrscheinlich, dass Klusmann als künftiger Vize ein besonderes Auge auf die digitalen Aktivitäten beim stern werfen wird, zumal der bisherige stern.de-Chefredakteur Frank Thomsen demnächst wieder in die Printverantwortung genommen wird.
Vom Verlag war am Freitag in Sachen Klusmann nur soviel zu erfahren: Man werde die Personal-Spekulation nicht kommentieren, hieß es offiziell.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*