Landlust-Macher starten Himmelblau

Mit der Landlust erschloss der Landwirtschaftsverlag Münster ein ganz neues Zeitschriften-Segment und lieferte zudem eine der größten Print-Erfolgsgeschichten der vergangenen Jahre. Jetzt liegt am morgigen Mittwoch das neue Reisemagazin Himmelblau am Kiosk und die Branche schaut diesmal gespannt hin, ob es den Fachverlegern gelingt, auch den Reisemarkt aufzumischen. Thematisch setzt der Neuling – laut Verlagsmitteilung – „auf naturnahe, ländliche oder weniger bekannte Urlaubsziele in Deutschland und Europa“.

Anzeige

Die Aufmacher-Story der Premieren-Ausgabe ist „Bayerns schönste Winkel“. Passend zum Titel ist die Geschichte mit einem Foto von einem deutschen See und viel blauem Himmel bebildert. Grundsätzlich will das Magazin auf eindrucksvolle Fotos, informative Reisebeiträge, Insidertipps und Serviceseiten mit Übersichtskarten setzen. Himmelblau soll ein „hochwertiges und gleichzeitig nutzwertiges Magazin“ werden.

Zum Inhalt verrät der Verlag, dass es eine großzügigen Strecke über die ruhigen Nordseeinseln, ein Stück über die grünen Seiten des Ruhrgebiets und Artikel zu den zur stillen Seite des Bodensees und zu Bayerns schönsten Winkeln geben soll. Schwerpunkt ist ein großes Radtour-Special mit sechs ausgewählten Routen zwischen Ostsee und Alpen.

Das neue Magazin startet erst einmal mit 140 Seiten und einer Kiosk-Auflage von 100.000 Exemplaren.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige