Düffert macht Rüth zum Geschäftsführer

Neuzugang in der Madsack-Geschäftsführung: Der designierte Konzernchef Thomas Düffert hat Christoph Rüth zum 1. April zum weiteren Konzern-Geschäftsführer der Mediengruppe berufen. Der 45-Jährige war seit 2009 Verlagsgeschäftsführer der Welt-Gruppe, Berliner Morgenpost und des Hamburger Abendblatts. Seinen Posten übernimmt zum August Stephanie Caspar, Gründerin und Geschäftsführerin des zur Otto-Group gehörenden e-Commerce-Unternehmens Mirapodo.

Anzeige

"Christoph Rüth ist ein großer Gewinn für die Mediengruppe Madsack. Als erfahrener und umsetzungsstarker Medienmanager mit exzellenten Kenntnissen im Print- und Digitalgeschäft ist er für uns die Idealbesetzung, um den Medienwandel aktiv mitzugestalten”, erklärt der designierte Vorsitzende der Konzern-Geschäftsführung der Mediengruppe Madsack Thomas Düffert.

Die Konzerngeschäftsführung der Mediengruppe Madsack besteht derzeit aus Herbert Flecken, Thomas Düffert und Sven Fischer, verantwortlich für Beteiligungen, Controlling und Revision. Zum 1. Juli 2013 wird der 62-Jährige den Vorsitz der Konzerngeschäftsführung der Mediengruppe an seinen bisherigen Stellvertreter Thomas Düffert übergeben. Zum 1. Juli 2013 wird darüber hinaus turnusgemäß der Aufsichtsrat der Mediengruppe Madsack neu gebildet.
Bei Springer übernimmt Stephanie Caspar zum 1. August den Posten von Rüth. Die 39-Jährige ist Gründerin und Geschäftsführerin des zur Otto-Group gehörenden e-Commerce-Unternehmens Mirapodo. Ihre berufliche Laufbahn startete sie als Unternehmensberaterin bei McKinsey. Darauf folgten Stationen bei Ebay, zuletzt als Direktorin Strategie, und bei Immobilienscout24, als Mitglied der Geschäftsleitung. Sie berichtet direkt an Jan Bayer, Vorstand Welt-Gruppe und Technik sowie Vorsitzender der Verlagsgeschäftsführung der Welt-Gruppe. 
"Christoph Rüth hat in den vergangenen vier Jahren maßgeblich zum Erfolg der Welt-Gruppe beigetragen. Die Weiterentwicklung der Welt ist ganz wesentlich auch seinem Können und seiner Leistung zu verdanken", erklärt Bayer. "Wir freuen uns, mit Stephanie Caspar eine Managerin gewonnen zu haben, die mit ihren reichen Erfahrungen aus der digitalen Welt hervorragend zur Welt-Gruppe passt."

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige