Anzeige

Social TV-Sender „joiz“ startet im Sommer

Ab dem Sommer sendet der Social TV-Sender "joiz". De Sender selbst nennt sein Konzept "interaktiv und transmedial". Erstmalig würden Web, Mobile, Social Media und TV komplett verschmelzen. Joiz wird über Kabel und Satellit sowie über diverse Apps frei zu empfangen sein und bietet neben einem 24-Stunden-Livestream auf der Website auch eine eigene VoD-Plattform.

Anzeige

"Bei uns ist die Interaktion mit dem Publikum keine Marketingfloskel, sondern unsere DNA", so CEO Alexander Mazzara. "Joiz gibt es nun seit knapp zwei Jahren in der Schweiz. Natürlich haben wir in dieser Zeit viel gelernt. Es ist eine Herausforderung, wenn das Publikum jederzeit eingreifen kann, die Resonanz so direkt ist und der Ausgang mancher Sendung eher ungewiss."
In der Schweiz wachsen Zuschauerzahlen und Reaktionen laut eigene Angaben des Senders stetig an, auch die Akzeptanz im Werbemarkt sei da. Standort des deutschen Ablegers wird Berlin sein. Adressiert werden soll ein junges Publikum. Inhaltlich will man sich nicht auf einen Bereich beschränken. Musik, Fashion, Nightlife, Celebrities, digitalem Leben, Sexualität bis hin zu Politik- und Umweltthemen sollen behandelt werden. 

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige