Handelsblatt bietet ab sofort Research-Dienste an

Analysen für Jedermann: Das Handelsblatt hat ein sogenanntes Research Institute gegründet. Darüber will der Verlag Unternehmen, Verbänden und Privatpersonen tagesaktuelle Kurzanalysen über ausführliche Dossiers und Datenanalysen sowie wissenschaftliche Studien zur Verfügung stellen.

Anzeige

An der Spitze der neu gegründeten Research-Abteilung steht Bert Rürup als Präsident. Er soll den Aufbau mitgestalten und komplexe Projekte wissenschaftlich begleiten. Ihm zur Seite steht Handelsblatt-Chefökonom Dirk Heilmann als Geschäftsführender Direktor mit einem 20-köpfigen Team von ausgewählten Ökonomen, Sozialwissenschaftlern und Historikern, das Tiefgang, journalistische Qualität und Unabhängigkeit der Studien gewährleisten soll. 
Laut Verlag wird das Handelsblatt Research Institute unter anderem mit dem Meinungsforschungsinstitut Forsa und dem Statistik-Portal Statista zusammenarbeiten.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige