“Das Traumschiff” bei Twitter: Ironie ahoi!

Publishing “Das Traumschiff” im ZDF ist ein Phänomen. Schon lange gehören die Fernweh-Fernsehgeschichten aus Absurdistan zum Festtags-Ritual wie Weihnachtsbraten und Silvesterknaller. Während ältere Zuschauer die hanebüchenen Herzschmalz-Geschichten mit einer gewissen Spannung verfolgen mögen, machen sich jüngere Zuschauer gerne über die Drehbuch-Kapriolen an Bord der MS Deutschland lustig. Bestes Beispiel ist der Fake-Twitter-Account von “Kapitän Paulsen”.

Werbeanzeige

“Kapitän Paulsen” treibt unter dem Account @Traumschiff schon länger sein Unwesen bei Twitter. Im betulichen Großvater-Stil twittert der Unbekannte Amüsantes und Ironisches zum “Traumschiff” und seiner greisen Besatzung. “Heute ist wieder Seetag. Ich glaube, ich spiele nachher eine Runde Shuffleboard gegen den Doc. Einsatz: Beatrice ausführen”, notierte Kapitän Paulsen im Oktober in seinem Twitter-Logbuch.

Ob der echte Kapitän Paulsen, alias Siegfried Rauch, etwas von seinem Twitter-Alter ego ahnt? Unwahrscheinlich. Dabei läuft der falsche Kapitän nicht an Seetagen zu Höchstform auf, sondern an Sendetagen. Es ist ein großes Vergnügen, “Traumschiff” im TV zu schauen und gleichzeitig die Tweets von “Kapitän Paulsen” zu verfolgen.

Pünktlich zum Start am zweiten Weihnachts-Feiertag twitterte der Kapitän: “Wenn ich Sie nun bitten dürfte, ins @ZDF zu schalten – wir legen ab! #Singapur #Bintan”. Der betuliche Tonfall Siggi Rauchs wird dabei vortrefflich imitiert.

Dann ein kleiner Seitenhieb auf die Konkurrenz: “Schon in den Anfangsminuten schlagen wir den #Tatort um Längen in Sachen Dramatik, Spannung und Drehbuch” Denn: “Asthma, Leihmutterschaft, Geistliche auf Liebestour, Nachbarin an Bord – und erst 12 Minuten um #traumschiff

Womit die Handlungsbögen der Singapur-Folge in nur wenigen Zeichen umrissen wären. Charmant und stets bemüht unterhält sich “Kapitän Paulsen” auf Twitter mit den Nutzern, beantwortet artig und ernsthaft Fragen zur Sendung, weist sogar auf die nachfolgende “Kreuzfahrt ins Glück” und einen Blick hinter die Kulissen des “Traumschiffs” zu später Stunde hin. Ein bisschen sanfte Ironie darf auch sein: “Dinge, die nur noch bei uns auftauchen, Teil 24: ein Fax #traumschiff“. Oder: “Überall wo wir anlegen wird deutsch gesprochen. Praktisch.

Beim ZDF ist man auf den falschen Twitter-Kapitän aufmerksam geworden. Der offizielle Twitter-Account vom @ZDF retweetete mehrere Tweets von “Kapitän Paulsen” an diesem “Traumschiff”-Abend. Die vom Zweiten können sich keine bessere Social-Media-Werbung wünschen. Und am Ende hatte der Priester sein Frauchen, die Scheinschwangere war versöhnt, der böse Anwalts-Papi hatte seinen Frieden mit seiner Tochter gemacht und der Kapitän fand die angemessen wirren Worte in seiner Dinner-Ansprache. Wunderkerzen-Torte, Abspann. Und was meinte “Kapitän Paulsen”: “Danke allen alten & neuen Followern (so heißt das wohl). Ich würde mich freuen, Sie nächsten Dienstag wieder an Bord begrüßen zu dürfen!

Am Neujahrstag sticht das “Traumschiff” nämlich erneut in See. Ziel diesmal ist Puerto Rico und mit an Bord ist u.a. Schlager-Chanteuse Helene Fischer. Aberwitzige Zufälle, hölzerne Dialoge, Handlungs-Löcher und tanzende Einheimische sind garantiert. Und dazu der Laptop auf dem Schoß: Ironie ahoi!

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige