Schäferkordt macht Hoffmann zum RTL-Chef

Fernsehen Kurz vor den Feiertagen sorgt RTL noch für zwei Top-Personalien: Der Vox-Chef Frank Hoffmann wird zum 1. Februar 2013 neuer Geschäftsführer von RTL Television. Anke Schäferkordt gibt damit die Doppel-Geschäftsführung von Mediengruppe und Sender auf, um sich künftig auf die Leitung der Mediengruppe RTL und ihre Aufgaben als Co-CEO der RTL Group zu konzentrieren. Neuer Geschäftsführer von VOX wird Bernd Reichart, der vom spanischen RTL-Sender Antena 3 nach Köln wechselt.

Werbeanzeige

"Frank ist ein leidenschaftlicher Inhaltemann mit exzellentem Programmgespür”, erklärt Schäferkordt. “Seine Professionalität und Managementkompetenz hat er in den vergangenen Jahren bei VOX eindrucksvoll unter Beweis gestellt. In Zusammenarbeit mit dem ausgezeichneten und sehr erfahrenen Team von RTL wird Frank das RTL-Programm konsequent weiterentwickeln und erfolgreich führen. Ich freue mich sehr, dass Frank diese Aufgabe übernehmen wird."

Sein Nachfolger Bernd Reichart wird ebenso wie Frank Hoffmann Mitglied der Geschäftsleitung der Mediengruppe RTL Deutschland und direkt an Anke Schäferkordt berichten, die sich zukünftig auf die operative und strategische Führung der Mediengruppe RTL Deutschland sowie ihre Funktionen als Co-CEO der RTL Group und als Vorstandsmitglied der Bertelsmann SE & Co. KGaA konzentrieren wird.

Hoffmann, der als geschickter Diplomat im Fernsehgeschäft und bei Insidern seit langem als Favorit auf die Schäferkordt-Nachfolge in Köln gilt, ist seit 2005 Geschäftsführer von VOX und stieg in der Sendergruppe konsequent auf. Vor Vox arbeitete er bereits 13 Jahre für RTL, zunächst als Redakteur und Reporter für das Magazin "Explosiv", wo er 1993 Chef vom Dienst und stellvertretender Redaktionsleiter wurde. 1994 übernahm der Journalist die Redaktionsleitung für das Magazin "Extra" und verantwortete ab 1999 als Bereichsleiter den gesamten Magazinbereich von RTL Television. Als neuer Gesamtchef fällt ihm nun die nicht eben leichte Aufgabe zu, den in diesem Jahr nicht zu übersehenden Sinkflug des Senders zu stoppen und RTL auf die Erfolgsspur zurückzubringen.

“Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit den Programmmachern von RTL, die ich seit meiner Zeit bei RTL und durch die enge Zusammenarbeit innerhalb der Mediengruppe sehr schätze. Nach wunderbaren Jahren bei VOX reizt mich nun die noch größere Genrevielfalt”, erklärt der künftige RTL-Chef. "Das RTL-Team setzt hier seit Jahren Maßstäbe. Diesen Erfolg gilt es nun gemeinsam fortzusetzen!"

"Die Erfolgsgeschichte von VOX ist einzigartig", erklärt Reichart. "Ich freue mich sehr, meine Erfahrungen aus dem internationalen Markt mit einzubringen, um die erfolgreiche Entwicklung des Senders zusammen mit seinem starken Team fortzusetzen."

Mehr zum Thema

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige