Anzeige

PR-Dienstleiter ddp direct setzt auf Satelliten

Der PR-Dienstleister ddp direct, seit kurzem im Besitz der norwegischen NHST Media Group, verbreitet die Botschaften seiner Kunden ab 2013 über den Mecom-Satelliten. Der wurde 1989 gegründet, Gesellschafter sind die Agenturen dpa, AFP, KNA, und epd.

Anzeige
Anzeige

Zu den Gründungsgesellschaftern der Mecom gehörte auch die Agentur ddp, aus der ddp direct als PR-Dienstleister hervorging, und die unter dem Namen dapd einen Frontalangriff auf dpa versuchte – und dabei in die Insolvenz schlitterte. Nun kauft sich ddp direct zusätzliche Reichweite, man biete nun "eine nahezu komplette Medienabdeckung in Deutschland", so ddp direct-Chef Wolfgang Zehrt.

Unter der Ägide der neuen Besitzer, die bereits PR-Portale in verschiedenen Ländern betreiben, wolle ddp direct künftig neue Social Media-Angebote schaffen sowie die Vernetzung mit anderen Portalen, Websites und Blogs vorantreiben.    

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*