Gründerszene sammelt 600.000 Euro von Investoren

Publishing Das Online-Portal Gründerszene, das vor allem über Startups aus der Digitalbranche berichtet, bekommt frisches Geld: In einer Investorenrunde habe man insgesamt 600.000 Euro gesammelt, schreibt Chefredakteur Joel Kaczmarek. Hauptgeldgeber sei die PDV Inter-Media Veture GmbH. Die gehört zur Mediengruppe Pressedruck, der unter anderem auch die Augsburger Allgemeine gehört, sowie Beteiligungen am Südkurier und anderen Zeitungen und Radiosendern.

Werbeanzeige

Zu den weiteren Geldgebern gehören unter anderem Bigpoint-Gründer Heiko Hubertz, der ehemalige Deutschland-Chef der Software AG, Kamyar Niroumand, sowie Felix Haas, einst verantwortlich für den Ticketing-Anbieter Amiando. 
"Wir werden das frische Kapital nutzen, um unsere journalistische Marktführerschaft im Bereich der Digitalwirtschaft zu festigen und weiter auszubauen. Wir wollen also an der Einführung neuer Produkte arbeiten und die bestehenden Geschäftsfelder erweitern", schreibt Joel Kaczmarek zu den Plänen, die Gründerszene mit dem frischen Geld verfolgt.
Und Mark Hoffmann, Geschäftsführer von Vertical-Media, dem Herausgeber von Gründerszene, sagt: "Unser Team hat durch harte Arbeit eine treue Leserschaft gewonnen und dabei ein solides Geschäftsmodell aufgebaut. Jetzt werden wir mit einem Hammer-Team neue Konzepte in Angriff nehmen und das Tempo erhöhen. Wir werden die digitale Wirtschaft noch besser informieren, stärker inspirieren und tiefgehender aggregieren."

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige