Staffelrekord für RTLs „Bauer sucht Frau“

Fernsehen Der klare Quotenkönig hieß am Montag "Bauer sucht Frau". 7,22 Mio. Zuschauer bescherten der RTL-Reihe den ersten Platz der Tages-Charts. Gleichzeitig wurde der aktuelle Staffelrekord bestätigt: Am 22. Oktober sahen nämlich ebenfalls 7,22 Mio. zu. Auch bei den 14- bis 49-Jährigen gewann "Bauer sucht Frau" den Tag - vor einer Reihe von weiteren RTL-Programmen und der Vox-Serie "CSI: NY", die "Die Simpsons" und "Die Geissens" besiegte. Im WDR startete die neue Reihe "Könnes kämpft" recht mittelmäßig.

Werbeanzeige

Hier sind die 5 Dinge, die Sie über die Quoten vom Montag wissen müssen:

1. "Bauer sucht Frau" siegt souverän
Bei Jung und Alt hatte niemand eine Chance gegen die RTL-Erfolgs-Kuppel-Soap. Mit 7,22 Mio. Gesamt-Zuschauern und 3,01 Mio. 14- bis 49-Jährigen verwies sie die Konkurrenz deutlich auf die Plätze, holte sich Marktanteile von 22,6% und 23,4%. Besonders im jungen Publikum gewann "Bauer sucht Frau" deutlich: Das erfolgreichste Programm eines anderen Senders war hinter "GZSZ", "Wer wird Millionär?" und "Extra" die Vox-Serie "CSI: NY" mit 1,50 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 11,4%, also nicht einmal der Hälfte der "Bauer sucht Frau"-Zuschauer. Im Gesamtpublikum kam der RTL-Reihe in der Prime Time der ZDF-Film "Familie Windscheidt – Der ganz normale Wahnsinn" am nächsten: 3,99 Mio. Seher reichten aber nur für halbwegs solide 11,9%.

2. ARD-Themenwoche "Leben mit dem Tod" am Montag schwach
Auch wenn Bild-Kolumnist Franz Josef Wagner am Dienstag die steile These aufstellt, die ARD würde die Themenwoche "Leben mit dem Tod" nur aus Quotengründen ins Programm nehmen, hat das schwere und eben nicht sehr publikumswirksame Thema am Montag nicht viele Leute ins Erste gelockt. 2,75 Mio. Menschen sahen um 20.15 Uhr die Doku "Sie bringen den Tod", 2,96 Mio. danach "Hart aber fair". Die Marktanteile des Duos lagen bei 8,2% und 9,2%. Mit einer Tierdoku hatte der Sender vor einer Woche immerhin noch 10,6% geholt, Wagners Quoten-Argument ist also ziemlicher Blödsinn, die ARD-Themenwoche trotz der eher schwachen Zahlen sehr lobenswert.

3. "CSI: NY" schläft "Simpsons" und "Geissens"
Vor einer Woche waren RTL IIs "Geissens" noch der schärfste RTL-Verfolger, diesmal musste sich die D-Promi-Doku-Soap auch zwei Sendungen von Vox und ProSieben geschlagen geben. Die 1,44 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 11,1% sind für "Die Geissens" natürlich trotzdem ein grandioses Ergebnis. Aber: "CSI: NY" lockte mit 1,50 Mio. und 11,4% ebenso ein paar mehr junge Zuschauer an wie "Die Simpsons" um 20.45 Uhr bei ProSieben (1,48 Mio. / 11,0%). Die beiden anderen "Simpsons"-Folgen landeten mit 1,36 Mio. (10,6%) und 1,25 Mio. (9,3%) hingegen dahinter, ebenso wie "Switch Reloaded" mit miserablen 850.000 (6,9%) und 930.000 (9,3%). Bei Vox überzeugte hingegen auch "Leverage" mit 1,15 Mio. und 9,0%, kabel eins erreichte mit "The Transporter" gute 990.000 und 7,5% und Sat.1 mit dem Serien-Ersatz "Warum Männer nicht zuhören und Frauen schlecht einparken" 930.000 und 7,1%.

4. "Könnes kämpft" startet im WDR verhalten
Sehenswert war sie, die neue Verbraucher-Reportagereihe "Könnes kämpft". Und mit der Fluglinie Ryanair ging es eigentlich auch um ein publikumswirksames Thema. Dennoch lief die Premiere der Reihe erst einmal nur recht mittelmäßig. 750.000 sahen insgesamt um 20.15 Uhr im WDR Fernsehen zu, darunter 190.000 14- bis 49-Jährige. Die Marktanteile von 2,2% und 1,5% lagen leicht über bzw. unter den 12-Monats-Durchschnittswerten von 2,5% und 1,2%. Besser lief es im WDR vorher für die "Lokalzeit", die mit 1,64 Mio. und 5,6% erneut in die Tages-Top-50 einzog, auch die 20-Uhr-"Tagesschau" war im WDR mit 1,26 Mio. und 4,0% ein Hit. Positiv für den WDR: Im Kernsendegebiet NRW kam "Könnes kämpft" mit 630.000 Zuschauern auf einen Marktanteil von 8,6% und landete damit klar über dem Jahres-Durchschnitt von 7,3%.

5. Fast-Saisonrekord für Zweitliga-Match bei Sport1
Auch wenn die Übertragungen aus der 2. Liga derzeit etwas unter denen der vorigen Saison liegen, sind sie für Sport1 weiterhin ein Erfolg. Am Montag gab es dann auch mal wieder eine deutlich überdurchschnittliche Zuschauerzahl von mehr als 1 Mio.: 1,07 Mio. sahen das Spiel zwischen Hertha BSC und dem FC St. Pauli – ein Marktanteil von immerhin 3,3% und der zweitbeste Wert der aktuellen Saison. Nur das Match zwischen Köln und St. Pauli am 5. Spieltag hatte mit 1,11 Mio. Fans ein noch größeres Publikum. Weitere 110.000 Leute sahen Hertha und Pauli übrigens bei Sky zu.

Die Top 20 der meistgesehenen Sendungen bei den 14- bis 49-Jährigen und die "5 Dinge" der vergangenen Tage finden Sie wie immer hier.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige