Gestatten Sam Sung, Apple-Mitarbeiter

Publishing Ob echt oder gefälscht ist unklar - aber das Foto der Visitenkarte eines Apple-Mitarbeiters namens Sam Sung macht im Web derzeit die Runde. Hintergrund ist der andauernde Rechts- und Patentstreit, den der iPhone-Hersteller Apple mit seinem Erzrivalen Samsung führt. Und nun soll ausgerechnet jemand, der so heißt wie der Haupt-Konkurrent, für Apple arbeiten? Durchaus möglich. Sam Sungs Visitenkarte wurde angeblich in Vancouver gesichtet - und dort wohnen eine ganze Menge Sam Sungs.

Werbeanzeige

So hat silicon.de aufgeschrieben, dass die Whitepages (ein Online-Telefonbuch) im kanadischen Vancouver ganze 17 Einträge für den Namen Sam Sung verzeichnen. Die Website Apfelpage.de weist unterdessen darauf hin, dass der LinkedIn-Eintrag von Sam Sung mittlerweile gelöscht sei – vielleicht wegen zu vieler Quatsch-Anfragen?

In Umlauf gebracht wurde das Foto der Visitenkarte von der Website The Loop. Angeblich hat die Visitenkarte ein Loop-Leser eingesandt, versehen mit dem Hinweis, dass jener Sam Sung seine Tante im Apple Store in Vancouver beraten habe. In den Kommentaren bei The Loop haben die Leser schon weitere lustige für Kollegen von Sam Sung IT-Angestellte erfunden. Etwa Ann Droid oder Mike Rosoft.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige