AGOF: Rekorde für Welt, Zeit, Handelsblatt

Publishing Der Monat September war für die Online-News-Branche ein etwas durchmischter Monat. Das zeigen die neuesten AGOF-Daten, die am Donnerstag veröffentlicht wurden. Während es unter den neun größten Anbietern nur einen Verlierer gibt - Süddeutsche.de - hält sich das Verhältnis auf den Rängen 10 bis 50 mit 19 Verlierern und 22 Gewinnern fast die Waage. Besonders gut lief der Monat für Die Welt, Zeit Online und das Handelsblatt: das Trio erreichte neue Alltime-AGOF-Rekorde.

Werbeanzeige

Auf 8,96 Mio. Unique User kam Die Welt im September, auf 4,80 Mio. Zeit Online und auf 2,36 Mio. Handelsblatt Online. Unter den News-Angeboten mit mehr als 2 Mio. Nutzern erreichten diese drei damit neue Bestleistungen. Auf den Rängen 17 und 20 gelang das zwei weiteren Top-20-Anbietern: der Frankfurter Rundschau und dem Express.

Die Frankfurter Rundschau ist mit ihrem Plus von 16,3% gegenüber dem August zudem der zweitgrößte Aufsteiger in der ersten Hälfte unseres Top-50-Rankings. Noch besser entwickelte sich lediglich n-tv.de, das sich um 20,4% auf 3,63 Mio. Unique User steigerte, in die Top Ten zurück kehrte, seinen Alltime-Rekord aus dem Fukushima-Monat März 2011 (4,76 Mio.) aber deutlich verfehlte.

Mehr als 10% gewann zudem das Duo Stuttgarter Zeitung und Stuttgarter Nachrichten hinzu. Die beiden größten Verlierer kommen auf den Rängen 1 bis 25 hingegen von Axel Springer: das Hamburger Abendblatt büßte 13,7% ein, die Berliner Morgenpost 12,4%. Sie fiel damit zum ersten Mal seit März 2011 hinter den lokalen Kontrahenten tagesspiegel.de zurück.

Deutlich nach oben ging es auch in der zweiten Hälfte für einige Anbieter: Die Südwest Presse aus Ulm gewann 29,4% hinzu, die Badische Zeitung aus Freiburg immerhin 17,2%, die Hannoversche Allgemeine 11,3% und die NWZ aus Oldenburg 11,2%. Am deutlichsten Nutzer eingebüßt haben hier die Mitteldeutsche Zeitung, die Freie Presse und die Schwäbische Zeitung.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige