Ferrari holt Apple-Urgestein Eddy Cue

Publishing Italien holt sich kalifornisches Know-how: Ferrari hat am Donnerstag bekanntgegeben, dass der hochrangige Apple-Manager Eddy Cue dem Verwaltungsrat beitreten wird. Das Apple-Urgestein ist bereits seit über zwei Jahrzehnten für das Unternehmen tätig und gilt als knallharter “Dealmaker”. Seit dem Rücktritt von Scott Forstall übernimmt der 48-Jährige zusätzlich zu iTunes, dem App Store, iBooks, iCloud und den iAds auch Siri und Apple Maps. Für die Luxusautomarke soll er sich verstärkt um die Webaktivitäten kümmern.

Werbeanzeige

Bei Apple ist Cue ein unverzichtbarer Bestandteil der Firmenstrategie. iTunes und der App Store sind Apples große Erfolgsgeschichte und mitverantwortlich für den Erfolg von iPhone und iPad. Das riesige Ökosystem aus Software, Musik, Filmen, Serien und Büchern beschert dem Konzern aus Cupertino immense Umsätze und lässt viele Kunden lieber zu Apple-Produkten greifen als ein Konkurrenzprodukt zu wählen.

Zur Aufnahme Cues in den Verwaltungsrat erklärte Ferrari-Chef Luca di Montezemolo: “Ich bin hocherfreut, dass Eddy Cue, eine der treibenden Kräfte hinter Apples erfolgreichen Produkte, dem Verwaltungsrat beigetreten ist. Seine enorme Erfahrung in der dynamischen, innovativen Welt des Internet wird für uns eine große Unterstützung sein.”

Auch Cue selbst scheint zufrieden: “Ich bin erfreut und stolz, ein Mitglied dieses Verwaltungsrates zu werden. Ich habe seit meinem achten Lebensjahr davon geträumt, einen Ferrari zu besitzen. Und ich bin glücklich, seit fünf Jahren Besitzer eines Ferraris zu sein. Ich habe weiterhin den allergrößten Respekt vor dem Weltklasse-Desgin und der Ingenieurskunst, wie sie nur Ferrrari beherrscht.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige