dapd: Cord Dreyer nicht mehr Chefredakteur

Publishing Der ehemalige Geschäftsführer verlässt das Unternehmen komplett. Gestern endete der Beratervertrag von Cord Dreyer. Der 49-Jährige übte noch im Oktober kommissarisch die Funktion des Chefredakteurs aus. Mit Einleitung des Insolvenzverfahrens war Dreyer nicht mehr Geschäftsführer der Nachrichtenagentur. Der amtierende Geschäftsführer Wolf von der Fecht informierte die Mitarbeiter per Mail, die Meedia vorliegt. Nachfolger sind bereits gefunden.

Werbeanzeige

In einem Schreiben an die Belegschaft bedankt sich von der Fecht für die Unterstützung Dreyers. Er bleibe dem Unternehmen loyal verbunden.

Die Chefredaktion übernehmen mit sofortiger Wirkung Melanie Ahlemeier und Dirk von Borstel gemeinsam. Ahlemeier ist seit März 2011 bei der dapd tätig. Als Ressortleiterin Wirtschaft wurde die 37-Jährige wenige Monate später zur Nachrichten- und Onlinechefin befördert. Von Borstel war als stellvertretenden Chefredakteur Bilderdienste für das Foto-Angebot der Agentur verantwortlich.

“Mit diesen beiden Persönlichkeiten werden unsere Bemühungen um den besonderen Text und das besondere Bild, sowie das Engagement und die Erfahrung unserer Mannschaft in der täglichen redaktionellen Arbeit authentisch repräsentiert”, erklärt von der Fecht. “Ich wünsche den beiden eine sichere Hand in ihrem Bereich und das Glück, das wir alle im Rahmen der anstehenden Veränderungsnotwendigkeiten brauchen.”

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige