Starke Zahlen für Dominik Grafs ZDF-Krimi

Fernsehen "Das unsichtbare Mädchen" lief Ende März zwar schon mit großem Erfolg bei arte, doch das große Publikum erreichte Dominik Grafs ausgezeichnetes Krimidrama am Montag im ZDF: 5,64 Mio. sahen den Film - ein toller Marktanteil von 17,2%. Gegen das RTL-Erfolgsduo "Bauer sucht Frau" und "Wer wird Millionär?" verlor der Krimi allerdings - die beiden RTL-Sendungen gewannen zudem bei den 14- bis 49-Jährigen. Ein völliges Desaster bleibt hingegen die Sat.1-Serie "Der Cop und der Snob".

Werbeanzeige

Hier sind die 5 Dinge, die Sie über die Quoten vom Montag wissen müssen:

1. "Das unsichtbare Mädchen" zum zweiten Mal erfolgreich
1,37 Mio. sahen Dominik Grafs Krimi am 30. März bei arte. Damals bedeutete das für den kleinen Sender einen herausragenden Marktanteil von 4,4%. Diesmal sahen den Film, der in der Zwischenzeit schon Preise gewonnen hat, 5,64 Mio. Leute – ein toller Marktanteil von 17,2%. Gegen RTL verlor der Film damit zwar, doch gegen Das Erste, wo "Wildes Deutschland" und "Hart aber fair" von 3,69 Mio. (11,0%) und 2,87 Mio. (9,1%) eingeschaltet wurden, gewann der Film klar.

2. "Bauer sucht Frau" gewinnt mit schwächeren Zahlen als zuletzt
"Das unsichtbare Mädchen" könnte auch "Bauer sucht Frau" einige Zuschauer gekostet haben. Vor einer Woche durchbrach die RTL-Kuppel-Soap noch die 7-Mio.-Marke, diesmal fiel sie auf 6,46 Mio. zurück – was allerdings immer noch einem sehr starken Marktanteil von 20,6% entspricht. "Wer wird Millionär?" sahen vorher 6,42 Mio. (19,2%), bei den 14- bis 49-Jährigen gewann das Duo mit 2,75 Mio. (22,0%) und 2,24 Mio. (17,5%) ebenfalls.

3. "Der Cop und der Snob" bleibt ein Megaflop, "Simpsons" helfen ProSieben
Satz.1 hat weiter wenig Glück mit seinen Montags-Serien: "Der Cop und der Snob" versagte auch mit der dritten Folge komplett. Nur 820.000 14- bis 49-Jährige sahen um 20.15 Uhr zu – ein miserabler Marktanteil von 6,5% und Platz 32 in den Tages-Charts. Etwas besser lief es im Anschluss für die Wiederholung von "Der letzte Bulle" – 990.000 reichten für 7,9% und Rang 23. Vom Sat.1-Normalwert von 10,1% ist allerdings auch das weit entfernt. Bei ProSieben hat sich hingegen das vorzeitige Ende der Märchen aus "1001 Nacht" gelohnt: Ersatz "Die Simpsons" kamen um 21.15 Uhr mit 1,41 Mio. jungen Zuschauern immerhin auf 11,0%, um 21.45 Uhr mit 1,22 Mio. auf 10,2%. Vorher gab es ab 20.15 Uhr schon gute 12,7% und 12,8%.

4. RTL-II-Doku-Soaps schlagen Vox-US-Serien
Ein weiterer Erfolg für "Die Geissens": Mit 1,49 Mio. 14- bis 49-Jährigen erkämpfte sich die RTL-II-F-Promi-Doku-Soap einen erneut grandiosen Marktanteil von 11,6% und Platz 8 in den Tages-Charts. Auch "Der Trödeltrupp" war danach ein Erfolg – mit 1,18 Mio. und 10,3%. Die beiden Formate schlugen damit die direkte Konkurrenz von Vox: Dort kamen "CSI: NY", "Leverage" und "Burn Notice" auf Marktanteile von 10,6%, 8,8% und 9,0%. kabel eins konnte bei weitem nicht mithalten, blieb mit "Der Manchurian Kandidat" bei miesen Zahlen von 510.000 und 4,3% hängen.

5. "Der kleine Prinz" beschert KiKA Top-Quoten
Die Animationsserie "Der kleine Prinz" bleibt für den KiKA ein großer Erfolg. Vor zehn Tagen sind neue Episoden der Serie gestartet, diesmal sahen um 19 Uhr insgesamt 1,17 Mio. Leute zu – ein toller Vorabend-Marktanteil von 4,5%. Bei den 3- bis 13-jährigen Kindern reichten 620.000 Zuschauer für spektakuläre 36,1%. Offenbar sehen auch viele Eltern zu: 450.000 14- bis 49-Jährige entsprechen in dieser Altersgruppe nämlich ebenfalls hervorragenden 5,1%.

Die Top 20 der meistgesehenen Sendungen bei den 14- bis 49-Jährigen und die "5 Dinge" der vergangenen Tage finden Sie wie immer hier.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige