MyLife: Otto testet neues Mode-Magazin

Publishing Das klingt fast schon nach einem Mega-Test. In den kommenden Tagen schickt Otto rund 500.000 Kunden das neue Lifestyle-Magazin MyLife. Produziert wird das Heft von der Burda Creative Group. Mit dem neuen Magazin will der Hamburger Versandriese einen Einstieg ins Content Marketing prüfen. Mit den Ergebnissen lässt Otto sich allerdings Zeit. Immerhin sind sieben Testausgaben geplant. Alle zwei Monate sollen die Otto-Kunden ein neues Heft im Briefkasten liegen haben.

Werbeanzeige

Das neue Magazin hat einen Umfang von rund 80 Seiten und einen starken saisonalen Bezug. So dreht sich in der ersten Ausgabe vieles um das Thema Weihnachten, etwa festliche Make-ups und Kleider. Zudem gibt es eine Home-Story mit dem ehemaligen Otto-Testimonial Sylvie van der Vaart.

„Als Händler mit über 60-jähriger Tradition liegt unsere Erfahrung im Bereich Print in erster Linie in der Gestaltung von Katalogen. Mit dem Test eines redaktionellen Mode- und Lifestylemagazins betreten wir ganz klar Neuland", fasst Ralf Klein-Bölting, Direktor Strategie, Marketing und Werbung bei Otto, zusammen.

„Wir freuen uns sehr, mit Otto den führenden Onlinehändler für Fashion und Lifestyle in Deutschland für ein innovatives Editorial Shopping-Konzept gewonnen zu haben“, sagt Gregor Vogelsang, Geschäftsführer der Burda Creative Group. „Das Neue daran ist nicht nur, dass die Kundinnen von Otto mit hochwertigen journalistischen Inhalten begeistert werden. Vor allem die Verknüpfung dieser Inhalte mit Community-Ansätzen und der direkten Möglichkeit zum Shopping in einem stimmigen Konzept ist ein neuer Schritt, der bisher im deutschen Markt noch nicht gegangen wurde."

Zeitgleich zu jeder Printausgabe gibt es die neueste Nummer auch als iOS oder Android-App. Die Heft-Inhalte werden in der App-Version durch Videos, Audiobeiträge und Bildergalerien angereichert. Zudem sind alle in MyLife abgebildeten Otto-Produkte aus den App-Versionen direkt auf den Shop von otto.de verlinkt.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige