Holtzbrinck steckt 500.000 Euro in Musik-Startup

Publishing Das Kölner Startup Musicplayr hat von Holtzbrinck Ventures eine halbe Million Euro zur Finanzierung erhalten. Zeitgleich öffnet sich der Dienst, der es ermöglich Musik-Playlist aus verschiedenen Online-Quellen wie YouTube, Vimeo, Soundcloud und Musik-Blogs zusammen zustellen und zu teilen, für jedermann. "Wir sind froh, Holtzbrinck Ventures an Bord zu haben, um das Produkt und die Firma weiterzuentwickeln", sagt Thorsten Lüttger, Gründer und Geschäftsführer von Musicplayr.

Werbeanzeige

Lars Langusch von Holtzbrinck Ventures, der Riskio-Kapital-Sparte der Holtzbrinck-Verlagsgruppe, meint: "Dieser Service löst wirklich ein Problem, das jeder ‚Digital Native‘, der mit Online-Musik zu tun hat, sehr gut kennt – und zwar,  verschiedene Musik-Quellen aus dem gesamten Web zu organisieren."
Bisher war der Dienst in einer geschlossenen Beta-Phase und nur mit Einladung nutzbar. Weitere 100.000 Nutzer sollen nun durch die Finanzierung hinzukommen. Das Geld fließe vor allem in die Produktentwicklung, gab Musicplayr bekannt.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige