ZDF will keine Tabak-Sponsoren mehr

Fernsehen Nach den Protesten gegen das Sponsoring des ZDF-Sommerfestes 2012 durch Philip Morris will der Sender künftig auf keine Gelder mehr von der Tabakindustrie annehmen. Das meldet das Forum Rauchfrei und beruft sich dabei auf ein Schreiben des ZDF vom 16. Oktober, in dem es heißt, man werde "die Argumente" der Nichtraucher-Initiative "künftig bei der Sponsorenakquise berücksichtigen".

Werbeanzeige

Das Forum Rauchfrei hatte bei dem Sommertreff das Sponsoring durch die Tabakindustrie kritisiert und an die prominenten Gäste, auch an die Bundeskanzlerin, Protestflugblätter verteilt. Viele Gäste hatten empört reagiert, als sie erfuhren, dass sie auf Kosten der Tabakindustrie den Abend verbringen sollten. Auf das Protestschreiben des Forum Rauchfrei an den Intendanten Thomas Bellut hatte dieser Verständnis für das Anliegen des Forum Rauchfrei gezeigt, aber der Forderung zunächst nicht nachgegeben.
"Auch wenn die von Ihnen aufgeführten Vorschriften und Richtlinien für den Sommertreff  nicht anwendbar sind, kann ich Ihre grundsätzlichen Motive und Ihre Position durchaus nachvollziehen", so Bellut in seinem Antwortschreiben. Das Forum Rauchfrei hatte in dem Schreiben an den Intendanten argumentiert, dass der Gebrauch von Tabak weltweit die Nummer eins bei den vermeidbaren Todesursachen sei. Johannes Spatz, Sprecher des Forum Rauchfrei, wertet das Verhalten des ZDF als "deutliches Zeichen für einen grundlegenden Wandel der Haltung öffentlicher Einrichtungen im Umgang mit der Tabakindustrie".

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige