Starker Deutschland-Start für „96 Hours 2“

Fernsehen Die Fortsetzung des Thrillers "96 Hours" - mit vollem Titel "96 Hours - Taken 2" - hat auch in Deutschland eine erfolgreiche Premiere absolviert. 340.000 Leute sahen den Film mit Liam Neeson in 434 Kinos - ein guter Kopienschnitt von fast 800 Zuschauern pro Location. Die Nummer 1 bleibt in Deutschland aber "Madagascar 3", der mit weiteren 605.000 Besuchern nun schon auf 2,3 Mio. kommt. In den USA und in den Welt-Charts bleibt "96 Hours - Taken 2" die klare Nummer 1.

Werbeanzeige

Der zweite "96 Hours"-Film, der im Original ganz einfach "Taken 2" heißt, übertraf das Ergebnis des Vorgängers dabei deutlich. "96 Hours" war im Februar 2009 in 353 deutschen Kinos angelaufen und lockte dabei am ersten Wochenende nur 125.547 Menschen an – nur etwas mehr als ein Drittel der nun erreichten Zahl. In den aktuellen Wochenendcharts belegt der Thriller einen klaren Platz 2 vor dem zweitstärksten Neustart "Mann tut was Mann kann". Die Komödie mit Wotan Wilke Möhring in der Hauptrolle kam in 342 Kinos auf immerhin 150.000 Zuschauer. Auch der zweite heimische Neustart, Martina-Gedeck-Drama "Die Wand", erkämpfte sich beachtliche Zahlen: Obwohl er nur 57 Kinos anlief, erreichte er mit 35.000 Besuchern die Top Ten.

In Nordamerika führt "96 Hours – Taken 2" zum zweiten Mal die Charts an: Weitere 22,5 Mio. US-Dollar setzte der Thriller um, insgesamt nach 10 Tagen schon 86,8 Mio. Dahinter folgen zwei starke Neustarts: Ben Afflecks Polit-Thriller "Argo" überzeugte nicht nur mit überragenden Kritiken, sondern auch mit einem Start-Umsatz von 20,1 Mio. US-Dollar. Der zweite Neustart, Horrorfilm "Sinister" mit Ethan Hawke, dürfte als noch größerer Erfolg eingestuft werden: Der Film, der laut Hollywood Reporter weniger als 3 Mio. US-Dollar kostete, spielte schon an seinem ersten Wochenende 18,3 Mio. ein.

Auch in den Welt-Charts belegt "Sinister" Platz 3 – hier sogar vor "Argo". Der Grund: "Sinister" spielte in 6 Ländern außerhalb der USA weitere 4 Mio. US-Dollar ein, kommt damit auf 22,3 Mio., "Argo" läuft hingegen vorerst nur in Nordamerika. Die beiden ersten Plätze sehen unterdessen so aus wie vor einer Woche: "96 Hours – Taken 2" führt mit einem Umsatz von 63,5 Mio. vor "Hotel Transsilvanien" mit 31,0 Mio. Platz 5 belegt immer noch der Dauerbrenner "Ted", der rund um die Welt nun schon 469,0 Mio. US-Dollar eingespielt hat – die 500-Mio.-Marke ist also nicht mehr fern.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige