NDR und Landlust beenden Kooperation

Fernsehen Die Scheidung der TV-Ehe erinnert überhaupt an deren Existenz: Wie der Mediendienst New Business berichtet, werden der NDR und die Zeitschrift Landlust ihre Kooperation beim Fernsehformat "Landlust TV" beenden. Treibende Kraft hinter der Trennung soll der Landwirtschaftsverlag Münster sein. Der NDR war und ist zufrieden und sucht einen neuen Partner. "Landlust TV" sorgte für solide Quoten, aber nur für geringe Aufmerksamkeit. Zudem gab es wenig Überschneidungen mit dem Print-Titel.

Werbeanzeige

Als Grund für die Trennung gibt New Business an, dass vor allem der Verlag aus Münster sich mehr von dem TV-Experiment versprochen hätte. Tatsächlich produzierte der NDR seine Sendung weitestgehend an den Experten aus Münster vorbei. Auch soll die Verlängerung der Marke ins Medium Fernsehen bei den Magazinmachern wenig Gegenliebe gestoßen sein. Wie es heißt, gab es praktisch keinen Austausch zwischen dem TV-Team und den Machern des Erfolgstitels.
"Landlust TV" lief bislang als 90-minütige Sendung jeweils einmal im Monat um 20.15 Uhr. Die Ausgabe vom 7. Oktober soll insgesamt 910.000 Zuschauer erreicht haben. Mit diesem Wert ist der NDR zufrieden. Deshalb suchen die TV-Manager nun offenbar nach einem neuen Partner. Als ein möglicher Kandidat gilt unter anderen der WAZ-Titel Landidee.

Die Landlust ist die wohl größte Print-Erfolgsgeschichte der vergangenen Jahre. Im Gesamtverkauf setzte das Magazin im zweiten Quartal 2012 995.271 Exemplare ab. Damit konnten die Münsteraner alleine diesen Wert innerhalb von zwölf Monaten um 20 Prozent steigern. Innerhalb der vergangenen fünf Jahre gelang ein Plus von 481 Prozent.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige