„Voice of Germany“ macht Fans zu Coaches

Fernsehen Fantasy Football für Castingshow-Fans: So einfach lässt sich das neue Konzept erklären, mit dem ProSiebenSat.1 schon vor dem offiziellen TV-Start von “The Voice of Germany” im Social Web die Werbetrommel rührt. Wer bei "The Voice of Germany - Join the Team" auf der Webseite der Castingshow mitmacht, kann jetzt schon alle Talente der Blind Auditions ins eigene Team holen. Kommen die Kandidaten weiter, erhält man Punkte. Gemeinsam mit weiteren Social-Media-Angeboten will P7S1 ein interaktiveres Fernseherlebnis schaffen.

Werbeanzeige

Wie funktioniert der Wettbewerb: Bei "Join the Team" treten Nutzer nach der Anmeldung dem Team seines Lieblingscoachs bei. Dann gilt es, sich die Audiotracks aller Blind Auditions schon vor Showbeginn anzuhören und sich insgesamt 16 Kandidaten in sein Team zu "buzzern" – der Nutzer schlüpft also in die Rolle der Coaches Xavier Naidoo, Rea Garvey, Nena und Bosshoss. Ziel ist es laut Sender, möglichst viele Punkte für sich, aber auch für das gesamte Team zu gewinnen. Kommen die gewählten Talente im Laufe der Sendung tatsächlich weiter, bekommt der User dafür Punkte. Landen die Kandidaten sogar beim gewählten Coach, gibt es einen Bonus.

Fliegt einer der Lieblingskandidaten raus, kann man nachbesetzen. Mit dem Start der Battles entspricht das Team des Nutzers dem des Coachs. Insgesamt zweimal besteht außerdem die Möglichkeit, in das Team eines anderen Coachs überzulaufen. Wer einen guten Riecher beweist, hat die Chance auf Gewinne.

Wirklich spannend ist allerdings die Verzahnung mit anderen Services, die “Voice of Germany” zu einem interaktiven Erlebnis machen sollen. Die Social-TV-Anwendung "ProSieben Connect" etwa informiert den Nutzer während der Show beispielsweise, wenn sein ausgewähltes Talent auftritt. Kommt der Kandidat weiter, wird er auch online mit Namen und Bild sichtbar.

"Das Zusammenspiel von Interaktion in ‚Join the Team‘ und Kommunikation und Information in Echtzeit in ‚ProSieben Connect‘ bietet dem Zuschauer die ideale Möglichkeit, sich selbst als Teil der Sendung zu fühlen – vor, während und nach jeder Ausstrahlung", erklärt Markan Karajica, Vorsitzender der Geschäftsführung von ProSiebenSat.1 Digital. "Dadurch entsteht für jeden Fan ein einzigartiges und intensives Fernseh-Erlebnis." Der digitale Arm von P7S1 verantwortet den Internetauftritt und sämtliche Social-Media-Maßnahmen zu "The Voice of Germany".

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige