Fox blamiert sich mit Bericht zum iPhone 5

Fernsehen Zwei Millionen vorbestellte iPhone 5, und vor den Stores bilden sich schon die ersten Warteschlangen. Höchste Zeit also für den den US-Sender Fox, sich journalistisch dem Hype um das neue Smartphone aus Cupertino zu nähern. Da schickt man die Reporterin auf die Straße und lässt sie wartende Fans befragen. Dumm nur, wenn die Redaktion keine Ahnung vom Thema hat. So verfügte das iPhone 5 plötzlich über eine Laser-Tastatur und einen Hologramm-Beamer.

Werbeanzeige

Der Bericht fängt eigentlich recht seriös. Eine Reporterin bespricht die ersten Schlangen vor einem Apple-Store in Manhattan, spricht mit Fans und versucht sich dem Hype um das iPhone 5 zu nähern. Wären da nicht die Einspieler, die dem Zuschauer weismachen wollen, dass er sich mit dem neuen Apple-Smartphone ein wahres Wunderwerk der Technik ins Haus holt.

###YOUTUBEVIDEO###

Oder wussten Sie schon, dass das iPhone 5 eine Lasertastatur bekommt? Damit nicht genug: Videos spielt das Gerät sogar über einen Hologramm-Beamer ohne Leinwand ab. Und außerdem schaut das Gerät ganz anders aus als das Smartphone, das Apple-CEO Tim Cook noch vor einer Woche in San Francisco präsentierte.

Kein Wunder: Es handelte sich um ein sogenanntes Konzept-Video eines Designstudios, das der verantwortliche Redakteur kurzerhand für bare Münze nahm. Der Clip aus dem Jahr 2011 wurde über 62 Millionen Mal angesehen. Keine Grund mehr für das Nachrichten-Team des US-Senders Fox, nochmals nachzurecherchieren, worüber man da eigentlich gerade den Bericht dreht.

So heißt es in dem Beitrag noch, dass das iPhone 5 neben der Laser-Tastatur und dem Holo-Video-Feature über “neue, coole Features” verfügen würde. Welche das nun sind, ließ der Redakteur offen. Für Recherche blieb offenbar kein Zeit mehr.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige