Saarbrücker Zeitung bleibt Vollredaktion erhalten

Publishing Die Übernahme der Mehrheit an der Zeitungsgruppe Saarbrücken durch die Rheinische Post (MEEDIA berichtete), steht kurz bevor. Wie das Fachblatt Journalist berichtet, ist ein Vorvertrag unterschrieben. Die Vollredaktion soll erhalten bleiben und der Gesellschafter GSB ein Vetorecht bekommen.

Werbeanzeige

Eine Grundsatzvereinbarung sei seit einer Woche unter Dach und Fach, heißt es in dem Journalist-Artikel. Zunächst hatte Minderheitsgesellschafter GSB, die Gesellschaft für staatsbürgerliche Bildung Saar, pro forma den Mehrheitsanteil der verkaufsbereiten Verlagsgruppe Holtzbrinck übernommen. Im Hintergrund war die Übernahme der Holtzbrinck-Anteile durch die Verlagsgruppe in Düsseldorf schon mehr oder weniger eingetütet. Auch die WAZ-Gruppe war an der Zeitungsgruppe interessiert. MEEDIA hatte bereits über die bevorstehende Übernahme berichtet.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige