Romney-Parteitag: CNN-Reporterin rassistisch beleidigt

Fernsehen Während des Parteitages der US-Republikaner soll es zu einem rassistischen Zwischenfall gekommen sein. Eine afroamerikanische CNN-Kamerafrau soll von zwei Teilnehmern der Veranstaltung mit Nüssen beworfen sein. Dazu sollen die Werfer gesagt haben: "So füttern wir Tiere". Zehn Wochen vor der großen Präsidentschaftswahl in den USA wirft der Vorfall ein kritisches Licht auf die US-Republikaner und ihren Präsidentschaftskandidaten Mitt Romney.

Werbeanzeige

Der Nachrichtensender CNN wollte bislang kein Kommentar zu dem Vorfall abgeben, steht jedoch in Kontakt mit den Veranstaltern des Parteitages. Diese sprachen von einem "nicht zu entschuldigen und unannehmbaren" Vorfall. "Dieses Verhalten wird nicht toleriert", versicherten die Veranstalter, so n24.
Schon von Beginn an stand der Parteitag unter keinem guten Stern. Wegen des angekündigten Hurrikans "Isaac" musste der Start des Parteitages um einen Tag nach hinten verlegt werden und trotze der peniblen Planung des Ablaufes. Wie es nun zu diesem rassistischen Eklat kommen konnte bleibt fraglich. 

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige