Gladbach verliert auch gegen ARD-Serien

Fernsehen Die ganz großen Quoten hat das erste Champions-League-Spiel dem ZDF noch nicht beschert: Das 1:3 der Gladbacher in der Qualifikation sahen 4,30 Mio. Fans bei den Mainzern - und damit deutlich weniger als parallel dazu die beiden ARD-Serienhits "In aller Freundschaft" (5,52 Mio.) und "Der Dicke" (4,77 Mio.). Auch im jungen Publikum verlor der ZDF-Fußball - hier gegen RTL. Im NDR Fernsehen startete unterdessen das neue Magazin "Panorama 3" recht mittelmäßig.

Werbeanzeige

Der Dienstag bei den 14- bis 49-Jährigen:

Gleich die ersten vier Plätze erkämpfter sich RTL in den Dienstags-Charts: "Gute Zeiten, schlechte Zeiten", "CSI: Miami", "The Glades" und "RTL aktuell" landeten allesamt vor der Konkurrenz. Allerdings: Nur "GZSZ" und "RTL aktuell" konnten mit Marktanteilen von 22,3% und 21,8% richtig überzeugen. "CSI: Miami" (16,1%) und vor allem "The Glades" (13,0%) landeten klar unter dem 12-Monats-Durchschnitt des Senders. Den Tagessieg holte sich "GZSZ" mit 1,74 Mio. jungen Zuschauern. Die Champions League kam im ZDF unterdessen auf 1,21 Mio. 14- bis 49-Jährige und 11,8% – ein guter Wert, der aber sicher in der Gruppenphase mit dem FC Bayern, Dortmund und Schalke noch deutlich überboten wird.

Knapp hinter dem Fußball landeten zwei ProSieben-Serien: "Two and a half Men" kam um 21.40 Uhr mit 1,20 Mio. auf solide 11,4%, "The Big Bang Theory" um 22.40 Uhr mit 1,16 Mio. auf gute 14,5%. Solide sind auch die 10,4%, die Sat.1 mit dem Film "Bei manchen Männern hilft nur Voodoo" einfuhr – 1,05 Mio. reichten dafür. Der ARD-Serienhit "In aller Freundschaft" erkämpfte sich im jungen Publikum gute Zahlen: Mit 0,91 Mio. und 8,5% kletterte er klar über die Sender-Normalwerte. "Der Dicke" schaffte das vorher nicht: 0,64 Mio. und 6,6% sind allenfalls Mittelmaß.

In der zweiten Privat-TV-Liga setzte sich "Berlin – Tag & Nacht" an die Spitze: 0,98 Mio. 14- bis 49-Jährige hievten die RTL-II-Erfolgs-Soap auf erneut grandiose 14,7%. In der Prime Time erreichten "Die Bauretter" anschließend mit 0,72 Mio. ordentliche 7,1%, Vox kam mit "Glööckler, Glanz und Gloria" und "Goodbye Deutschland!" auf ebenfalls gute 0,87 Mio. und 8,8%, bzw, 0,90 Mio. und 9,6%. Bei kabel eins verlor die neue US-Serie "Blue Bloods" hingegen Zuschauer gegenüber der Vorwoche: Aus Marktanteilen von 6,4% bis 7,2% wurden diesmal 5,6% bis 6,3% – ein nur noch mittelmäßiges Ergebnis. Beinahe hätte die Serie auch noch gegen Super RTL verloren: Dort katapultierte sich "Werner – Beinhart" mit 0,53 Mio. auf stolze 5,2%. "Nikola" erreichte danach mit 0,30 Mio. noch 3,2%, im NDR Fernsehen überzeugte der "Tatort" mit 0,29 Mio. und 3,5%. Das neue Magazin "Panorama 3" blieb ebenfalls über dem Sender-Mittelmaß: mit 0,15 Mio. und 1,4%.

Der Dienstag im Gesamtpublikum:

Insgesamt machten ARD und ZDF die ersten Plätze der Quotencharts unter sich aus. Am Ende gewann wie erwähnt das ARD-Serienduo "In aller Freundschaft" und "Der Dicke" mit 5,52 Mio. bzw. 4,77 Mio. Sehern und Top-Marktanteilen von 19,4% und 18,0%. Die Champions League des ZDF folgt mit 4,30 Mio. Fans und guten 16,2% auf Platz 3 vor der 20-Uhr-"Tagesschau", die im Ersten 3,76 Mio. eingeschaltet haben, sowie dem Halbzeit-"heute-journal" mit 3,63 Mio. und dem "Report Mainz" mit 3,27 Mio. Stärkstes Programm der Privaten war "RTL aktuell" mit 3,16 Mio., in der Prime Time entschieden sich 2,89 Mio. (10,9%) für "CSI: Miami".

Abseits der großen drei Sender setzte sich der Sat.1-Film "Bei manchen Männern hilft nur Voodoo" durch: 2,33 Mio. und 8,7% reichten für Platz 17 des Dienstags-Rankings. Vox erreichte mit "Glööckler, Glanz und Gloria" 1,57 Mio. Leute, ProSieben mit "Two and a Half Men" um 21.40 Uhr 1,51 Mio., RTL II mit "Die Bauretter" 1,33 Mio. und kabel eins mit "Blue Bloods" um 21.10 Uhr 1,29 Mio. RTL II und kabel eins mussten sich damit auch noch dem NDR Fernsehen geschlagen geben: Dort lockte der "Tatort" um 22 Uhr nämlich 1,42 Mio. Krimifans – ein grandioser Marktanteil von 7,1%. Auch das WDR Fernsehen übersprang mit einer Abend-Sendung die Mio.-Marke: mit "Abenteuer Erde" und 1,06 Mio. Sehern. Das neue NDR-Magazin "Panorama 3" schalteten 640.000 Leute ein – ein allenfalls mittelmäßiger Marktanteil von 2,2%.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige