Anzeige

340 Mio. für Samwer-Projekte in Afrika und Lateinamerika

Die Samwers sammeln frisches Kapital ein: Millicom, die Mobilfunk-Beteiligung des bisherigen Rocket-Internet-Großinvestors Kinnevik, will in den kommenden vier Jahren bis zu 340 Millionen Euro in E-Commerce und anderer Web-Projekte der drei Brüder stecken. Allerdings soll das Geld ausschließlich für Start-ups in Afrika und Lateinamerika vorgesehen sein.

Anzeige
Anzeige

In den kommenden drei Jahren rechnen die Schweden mit Anlaufverlusten von bis zu 250 Millionen Euro. Millicom kauft erst einen 20-Prozent-Anteil an der Latin America Internet Holding (“LIH”) und der Africa Internet Holding (“AIH”). Die Beteiligung kann jedoch auf bis zu 50 Prozent erweitert werden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*