Bauer-Beteiligung „ist rein finanzieller Natur“

Publishing Die Familie Bauer setzt auch weiterhin auf Print. Nach dem am Mittwoch Horizont.net berichtet hatte, dass die Bauer Media Group in mutmaßliche Zukunftsmärkte investieren würde, um die rückläufigen Umsätze im klassischen Mediengeschäft aufzufangen, sah sich der Verlag nun gezwungen, noch einmal Stellung zu beziehen. Darin heißt es, dass die Bauer Media Group ihr Kerngeschäft im Medienmarkt sehe.

Werbeanzeige

„Das Engagement der Heinrich Bauer Verlags KG als Hauptinvestor bei der unabhängigen Beteiligungsgesellschaft Adiuva Capital ist rein finanzieller Natur und hat keine Auswirkungen auf die unternehmerische Ausrichtung der Bauer Media Group als Medienhaus“, heißt es weiter. „Adiuva Capital handelt völlig unabhängig von der Bauer Media Group und konzentriert seine Investitionen branchenunabhängig auf den deutschen Mittelstand. In diesem Zusammenhang ist auch der von der Beteiligungsgesellschaft geplante Erwerb des Unternehmens Ascopharm zu sehen.“

Ascopharm ist ein Hersteller und Versandhändler von Vitamin- und Mineralstoffpräparaten sowie von Arznei- und Nahrungsergänzungsmitteln mit Sitz in Wernigerode. Der Heinrich Bauer Verlag soll wiederum einer von drei Investoren von Adiuva Capital sein.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige