„Der Vorleser“ im Ersten trotzt dem Sport

Fernsehen Mit hervorragenden Werten in beiden Zielgruppen stemmte sich "Der Vorleser" im Ersten am Montagabend gegen Olympia. Die Bernhard-Schlink-Romanverfilmung mit Kate Winslet erreichte 4,54 Mio. Zuschauer ab 3 Jahren. Der Marktanteil lag bei 14,9 %. Auch bei den jüngeren Zuschauern lief's sehr gut. Die 11,1 % liegen weit über dem sonstigen Senderschnitt des Ersten bei den 14- bis 49-Jährigen. Bei Olympia gab's die erste Medaille für eine deutsche Fechterin – aber die meisten Leute sahen wieder: Schwimmen.

Werbeanzeige

Der Montag im Gesamtpublikum:
Sonst weist das ZDF aber munter wieder jeden Olympiaschnipsel in der Einzelwertung aus, weswegen Sie nun mit einem vierminütigen "Olympia kompakt" als meistgesehene Sendung des Tages Vorlieb nehmen müssen. 6,64 Mio. hatten ab 20,25 Uhr eingeschaltet. Mit 6,42 Mio. platziert sich das "heute journal" an zweiter Stelle. Die erste längere Wettkampfübertragung folgt auf Platz 4 und verzeichnete bereits am Vormittag durchschnittlich 5,19 Mio. Zuseher – die natürlich Schwimmen sehen wollten und für einen Marktanteil von 23,6 % sorgten. Nach "heute" (noch mit starken 4,6 Mio.) folgt dann auf Platz 6 "Der Vorleser" im Ersten, bevor sich Olympia die Charts zurückerobert. Zu den (zumindest im Fernsehen) erfolgreichsten Disziplinen gehörten Kunstturnen am Vorabend (4,44 Mio. und 25,1 %) und Fechten (am Mittag) mit 3,83 Mio. Am späten Abend sahen 3,63 Mio. (20,7 %) den Sieg der deutschen Hockey-Herren gegen Belgien.
In die Top 20 schmuggeln sich am Ende doch noch zwei RTL-Sendungen, zunächst einmal "Extra – Das RTL-Magazin" auf Platz 18 mit 3,15 Mio. (13,3 %) und ziemlich knapp auf Platz 20 "Einsatz in 4 Wänden – Spezial", das ab viertel nach acht 2,99 Mio. eingeschaltet hatten (9,9 %). Im Ersten erreichten die "Tagesthemen" 2,55 Mio. Zuschauer ab 3 Jahren, die zweite Folge "Jung trifft alt" landete nur bei 1,54 Mio. Und die Sat.1-Idee, den Montagabend während der Sommermonate mit "Danni Lowinski"-Wiederholungen zu bestreiten, erweist sich zumindest zum Start als Totalausfall: Lediglich 1,21 Mio. sahen zu. Nicht viel mehr Zuschauer (1,3 und 1,42 Mio.) holte "Fringe" bei Pro Sieben.
Das können RTL II und seine "Wollnys" auch: Die Großfamilien-Dokusoap in der Doppelfolge sahen diesmal 1,37 und 1,42 Mio. Mit 1,25 Mio. für den Film "Kartell" muss sich Kabel 1 begnügen. Lediglich Vox schafft es kurzzeitig, die 2-Mio.-Grenze zu durchbrechen – mit "CSI: NY", das ab 21 Uhr mal eben 2,12 Mio. Zuseher vor dem Bildschirm versammelt (6,9 %). Kurzer Blick rüber in die Dritten: Mit seiner Reportage "Die Milch-Lüge" interessierte der NDR 0,65 Mio. und im WDR starteten die neuen Folgen der "Gesundmacher" mit 0,71 Mio.

Der Montag bei den 14- bis 49-Jährigen:
Erst die Nachrichten, dann der Sport – so sieht zumindest die Siegertabelle im jungen Publikum aus, in der das "heute journal" mit 2,45 Mio. den ersten Platz belegt (20,9 %). Es folgt besagtes "Olympia kompakt" und auf Platz 3 gleich Schwimmen, das am Vormittag bereits 1,94 Mio. eingeschaltet hatten (22,3 %). In die Top 5 schafft es außerdem ein Badminton-Schnipsel nach 23 Uhr, den 1,59 Mio. sahen. Bei den 14- bis 49-Jährigen gelingt es RTL freilich, etwas früher Schneisen in die Charts zu schlagen, angefangen auf Platz 6 mit "GZSZ" (1,57 Mio.) und später "Einsatz in 4 Wänden – Spezial", das die schwachen Werte der Vorwoche allerdings noch einmal unterbietet und sich mit 12,3 % Marktanteil zufrieden geben muss (1,46 Mio.). "Extra" wird vom Sport kalt erwischt und erreicht nur 14,7 % (1,44 Mio.). Mit 1,32 Mio. Film-Fans erreicht "Der Vorleser" im Ersten Platz 16.
Richtig übel erwischt hat’s Sat.1 und Pro Sieben. Auch beim jüngeren Publikum kann "Danni Lowinski" in der Wiederholung nichts reißen und hängt bei katastrophalen 5,4 % fest (0,62 und 0,65 Mio.). "Planetopia" unterbietet das im Anschluss noch mit 5,1 %. Pro Sieben muss zur gleichen Zeit einen ziemlichen Absturz von "Fringe" hinnehmen: 7,8 % und 7,7 % sind allen sonstigen Schwächen zum Trotz keine Normalwerte. Mehr als 0,95 Mio. wollten am Montag aber nicht zusehen. Erst die zweite "Supernatural"-Folge ab 23 Uhr schafft wieder den Sprung in die Zweistelligkeit (10,6 %). Die kleineren Sender im Schnelldurchlauf: 5,4 % für "Kartell" in Kabel 1, RTL II kommt auf 8,0 und 8,3 % für "Die Wollnys" und "CSI: NY" bei Vox wackelt sich von 6,8 % auf 8,5 % nach oben.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige