Schwacher Abschied für „Stolberg“

Fernsehen Ein Experiment, das als gescheitert betrachtet werden kann: Die neueste Staffel der ZDF-Krimiserie "Kommissar Stolberg", die erstmals am Dienstagabend gezeigt wurde, war ein Misserfolg. Die vorerst letzte Folge der Serie kam mit 2,32 Mio. Sehern nur auf einen Marktanteil von 9,5% und den 14. Platz der Tages-Charts. Der Dienstag als Krimi-Sendeplatz scheint also kein Erfolgsmodell. Gewonnen hat den Tag die ARD-Serie "In aller Freundschaft", bei den 14- bis 49-Jährigen RTLs "GZSZ".

Werbeanzeige

Der Dienstag bei den 14- bis 49-Jährigen:

1,44 Mio. reichten der RTL-Soap an dem Sommertag für den Tagessieg und einen gewohnt starken Marktanteil von 20,5%. Auch die beiden nächsten Plätze gehen an RTL, "CSI: Miami" und "The Glades" blieben mit 1,40 Mio. und 1,32 Mio. aber bei unbefriedigenden Marktanteilen von 16,3% und 13,8% hängen. "Psych" erreichte später gar nur 11,5%, blieb mit 0,97 Mio. zudem hinter fünf Sendungen von ProSieben hängen. Die meisten Zuschauer dieses Quintetts sammelte "Two and a Half Men" um 21.40 Uhr ein: 1,19 Mio. entsprachen ordentlichen 12,4%. "The Big Bang Theory" folgt mit zwei Episoden dahinter, auch "Die Simpsons" (20.45 Uhr) und die 21.15-Uhr-Folge von "Two and a Half Men" blieben noch über der Mio.-Marke.

Sat.1 kann hingegen auch mit diesem Abend wieder nicht zufrieden sein: Nur 0,75 Mio. wollten "Problemzone Mann" sehen – ein schwacher Marktanteil von 8,4% und nur Rang 19 der Tages-Charts. Etwas besser lief es für die "Akte 20.12", die mit 0,85 Mio. und 10,7% immerhin das Sat.1-Mittelmaß erreichte. Nichts mit dem Geschehen in der Top 20 zu tun hatten unterdessen ARD und ZDF: Das Erste erreichte mit seinem Top-Programm "In aller Freundschaft" nur 0,68 Mio. junge Zuschauer, die immerhin für solide 7,1% reichten, das ZDF kam mit dem "heute-journal" auf 0,65 Mio. und 6,8%, mit "Kommissar Stolberg" aber nur auf ganze 0,34 Mio. und 4,0%. Das reicht nur für Platz 78 im Dienstags-Ranking.

Weit davor landete hingegen wieder die Vox-Trash-Doku-Soap "Glööckler, Glanz und Gloria": 0,89 Mio. entschieden sich diesmal für sie – gewohnt starke 10,3%. "Goodbye Deutschland!" war danach ebenfalls ein Erfolg – mit 0,86 Mio. und 10,0%. Ebenfalls tolle Zahlen gab es in der Prime Time für kabel eins: 0,74 Mio. schalteten "Coach Carter" ein – 8,3%. RTL II blieb mit "Zuhause im Glück" dahinter, erreichte mit 0,61 Mio. aber immerhin ordentliche 6,7%. Der Sender-Hit des Tages war aber stattdessen wieder einmal "Berlin – Tag & Nacht" – diesmal mit 0,75 Mio. und 12,6%.

Der Dienstag im Gesamtpublikum:

Insgesamt ging der Tagessieg wie an nahezu jedem Dienstag an die ARD-Serien. 5,03 Mio. (19,5%) sahen "In aller Freundschaft", 4,21 Mio. (17,4%) "Der Dicke". Auch auf Platz 3 findet sich ein ARD-Programm: der "Report Mainz" mit 3,22 Mio. Sehern und 13,2%. Dahinter folgen "Die Rosenheim-Cops" des ZDF mit 3,21 Mio., alle anderen Programme blieben unter der 3-Mio.-Marke. RTL schlug dabei mit "CSI: Miami" (2,98 Mio.) und "The Glades" (2,90 Mio.) "Kommissar Stolberg", der bei den erwähnt enttäuschenden Zahlen von 2,32 Mio. bzw. 9,5% hängen blieb.

Abseits der großen drei Sender erreichte Sat.1 mit "Akte 20.12" die meisten Zuschauer: 1,80 Mio. entsprachen 9,5% und Platz 19 der Dienstags-Charts. "Problemzone Mann" sahen vorher nur 1,55 Mio. Im Prime-Time-Ranking folgen dahinter Vox mit "Glööckler, Glanz und Gloria" (1,52 Mio.), ProSiebens "Two and a Half Men" (1,49 Mio.) und RTL IIs "Zuhause im Glück" (1,23 Mio.). "Coach Carter" schalteten bei kabel eins 0,93 Mio. ein.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige