Neue Nazi-Schwemme bei Twitter

Publishing Bei Twitter häufen sich Accounts mit Nazi-Namen. Die Twitter-Nazis twittern bevorzugt in spanischer Sprache. Egal ob Adolf Hitler, Joseph Goebbels, Eva Braun oder Heinrich Himmler - viele bekannte Nazi-Namen werden als Twitter-Accounts benutzt und dort findet auf Spanisch eine rege Diskussion statt. Deutsche Nutzer wurden nun auf den Account @Adolf_Eichmann aufmerksam und rufen dazu auf, ihn bei Twitter als unerwünscht zu melden. Die Aufregung um Nazi-Accounts bei Twitter ist freilich nicht neu.

Werbeanzeige

Im Jahr 2010 gab es schon einmal eine Debatte um Nazi-Accounts bei dem Kurznachrichten-Dienst. Unter dem Namen @Heil_Hilter_88 wurde strafrechtlich relevante Nazi-Propaganda verbreitet. Es hat eine Weile gedauert, aber nach Protesten vor allem deutscher Twitter-Nutzer wurde der Account von Twitter geschlossen.

Wie sich zeigt, hat Twitter nach wie vor keinen Automatismus, um offensichtliche Nazi-Accounts zu sperren oder zu filtern. Es gibt aktuell zahlreiche Nutzer, die sich unter den Namen bekannter Nazis einloggen. Neben Nazis finden sich auch Nutzer, die sich bei Twitter als Napoleón Bonaparte, Julius Cäsar oder Josef Stalin ausgeben. Die Fake-Hitlers und Fake-Eichmanns führen dann bei Twitter Dialoge mit den anderen Fake-“Imperatoren” – eine reichlich wirre Welt, die sich da auftut. Man darf gespannt sein, wie Twitter auf die neuerlichen Nutzer-Proteste gegen die Nazi-Welle reagiert.

Wer bei Twitter einen Account als Spam melden will, kann dies über einen Button rechts oben auf der Account-Seite tun. Neben dem “Follow”-Button kann man ein Menü öffnen, mit dem man einen anderen Nutzer blockieren oder als Spam (unerwünscht) melden kann.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige