LandKind: Paninis Landlust für die Kleinen

Publishing Malen und Basteln statt Kleben: Panini testet mit LandKind ein Heft für die ganze Familie. Das Magazin, das vor allem auf dem Cover optisch extrem dem Bestseller LandLust nachempfunden ist, rückt laut Verlag "das Land als Ort geborgener Kindheit und glücklichen Familienlebens" in den Mittelpunkt. Thematisch sind die Bereiche Garten, Kochen, Wohnen, Natur sowie Landleben im Angebot. Zudem gibt es ein Extraheft für Kinder. Im Erfolgsfall soll LandKind ab Herbst in Serie gehen.

Werbeanzeige

Chefredakteurin des Kiosk-Newcomers ist Annita Bottoni, die für Panini bereits das Frauenmagazin sensa betreut. Das Layout ist wenig aufregend, aber klar strukturiert und übersichtlich, das Magazin insgesamt sauber durchproduziert. Zudem ist das Blatt randvoll mit Tipps und Anregungen sowie positiven Vibrations, gemäß der Subline: "Landglück für die ganze Familie".
Dass sein Verlag im Segment der Land-Titel sehr spät startet, ist für Frank Zomerdijk, Geschäftsführer von Panini, kein Grund, am Erfolg des Magazins zu zweifeln: "Uns ist bewusst, dass wir in einen dicht besetzten Markt neu einsteigen, wir sind aber überzeugt, dass sich unsere Idee der Kombination von Landleben, Kindheit und Familie durchsetzt." Man wolle "ganz gezielt" die Stärken des Verlags bei Kinderthemen ausspielen "und dabei gleichzeitig das Segment der Frauenmagazine bei Panini stärken", so Zomerdijk weiter.
Sollte der LandKind-Pilot (Copypreis 4,50 Euro) die Verkaufserwartungen erfüllen, könnte das Heft ab Herbst zweimonatlich erscheinen.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige