ARD-Film “Berlin ’36” stark bei Jung und Alt

Fernsehen Die Free-TV-Premiere des sehenswerten Sport-Dramas "Berlin '36" über die jüdische Hochspringerein Gretel Bergmann hat dem Ersten tolle Einschaltquoten beschert. 4,43 Mio. (15,5%) sahen den Film insgesamt, das reicht für den Tagessieg. Etwas überraschend ist der große Erfolg im jungen Publikum: Mit 1,21 Mio. 14- bis 49-Jährigen erkämpfte sich "Berlin '36" starke 11,3% und musste sich nur RTL geschlagen geben. Ebenfalls weit nach vorn sprang kabel eins mit "Asterix - Sieg über Cäsar".

Werbeanzeige

Der Mittwoch bei den 14- bis 49-Jährigen:

Die Tages-Charts werden trotz "Berlin ’36" im jungen Publikum aber von RTL dominiert: Vor den ARD-Film schoben sich gleich sechs RTL-Programme. Ganz vorn finden sich die "Versicherungsdetektive", die mit 1,78 Mio. halbwegs solide 16,2% einfuhren. Deutlich schwächer liefen vorher die neuen Folgen von "Alexa – Ich kämpfe gegen ihre Kilos" an: 1,45 Mio. reichten um 20.15 Uhr nur für 14,1% – eindeutig zu wenig für RTL. Mehr Zuschauer hatten noch "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" (1,66 Mio.) und "stern TV" (1,49 Mio.) – hier stimmten mit 20,3% und 19,9% auch die Marktanteile. "Berlin ’36" folgt hinter "RTL aktuell" und "Alles was zählt" auf Rang 7, auch die 20-Uhr-"Tagesschau" war im Ersten mit 0,88 Mio. und 10,0% ein Erfolg.

Nicht zufrieden können hingegen ProSieben und Sat.1 mit ihren Prime-Time-Zahlen sein. So blieb ProSieben mit den beiden "Private Practice"-Episoden bei schwachen 8,5% und 9,7% hängen, Sat.1 mit dem Film "Das Muttersöhnchen" bei 8,3%. Immerhin: Bei ProSieben kletterte die Comedyserie "How I met your Mother" ab 22.45 Uhr über die Sender-Normalwerte. Das ZDF erreichte mit der "Quizshow mit Jörg Pilawa" solide Werte von 0,64 Mio. und 6,0%, mit dem "heute-journal" danach gute 0,96 Mio. und 8,9%.

Vergleichsweise erfolgreicher als ProSieben, Sat.1 und das ZDF waren in der Prime Time auch noch Vox und kabel eins. Vor allem der kabel-eins-Film "Asterix – Sieg über Cäsar" katapultierte sich weit über die Sendernormalwerte – auf 0,97 Mio. und 9,2%. Bei Vox überzeugte die Serie "The Closer" mit 0,99 Mio. und 9,1%, vorher gab es 0,82 Mio., und 8,0% für "Rizzoli & Isles". Immerhin 6,0% erzielte der RTL-II-Film "Wilde Kreaturen" – mit 0,62 Mio. 14- bis 49-Jährigen.

Der Mittwoch im Gesamtpublikum:

Insgesamt setzte sich "Berlin ’36" durch: 4,43 Mio. schoben den ARD-Film vorbei am ZDF-Duo "heute-journal" und "Die Quizshow mit Jörg Pilawa" auf Platz 1. Die beiden ZDF-Programme übersprangen aber auch die 4-Mio.-Marke – mit 4,21 Mio. und 4,11 Mio. Sehern, sowie ordentlichen bis guten Marktanteilen von 15,4% und 14,4%. Dahinter folgen in den Tages-Charts weitere Nachrichtensendungen: die 20-Uhr-"Tagesschau" des Ersten mit 3,79 Mio. und "RTL aktuell" als stärkstes Programm der Privaten mit 3,38 Mio.

In der Prime Time lief es für RTL hingegen alles andere als gut: "Alexa – Ich kämpfe gegen ihre Kilos" blieb mit 2,46 Mio. bei unschönen 8,8% hängen, die "Versicherungsdetektive" ergatterten mit 2,82 Mio. auch nur 10,0%. Dahinter folgt im Prime-Time-Ranking die Vox-Serie "The Closer" mit 2,13 Mio. Krimifans, Sat.1 lockte mit "Das Muttersöhnchen" 1,77 Mio. Leute, kabel eins mit "Asterix – Sieg über Cäsar" 1,68 Mio., ProSieben mit "Private Practice" nur 1,31 Mio. (21.15-Uhr-Folge) und RTL II mit "Wilde Kreaturen" 1,21 Mio. Vor ProSieben und RTL II schob sich damit auch noch die NDR-Erfolgs-Doku-Soap "Der XXL-Ostfriese": 1,41 Mio. hievten sie auf gewohnt starke 4,8%. Auch die "Expeditionen ins Tierreich" sprangen beim NDR mit 1,17 Mio. noch über die Mio.-Marke, ebenso wie das "Großstadtrevier" um 22 Uhr mit 1,07 Mio.

Werbeanzeige

Mehr zum Thema

TV Tipps für Sonntag, den 02.03.2014

TV-Tipps für Dienstag, den 28.10.2014

TV-Tipps für Montag, den 06.10.2014

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*