Thema Sterben beschert Spiegel Top-Verkäufe

Publishing Es ist ein ernstes Thema, doch es interessiert offenbar viele Menschen: Der Titel "Ein gutes Ende - Wege zu einem würdevollen Sterben" hat dem Spiegel eine der besten Kiosk-Verkaufszahlen der jüngeren Vergangenheit beschert: 345.772 Exemplare wechselten im Einzelverkauf den Besitzer, fast 70.000 mehr als in der Vorwoche. Der Focus 22, dessen Zahlen schon in der vorigen Woche gemeldet wurden, punktete unterdessen mit "Deutschlands beste Kliniken", der stern blieb mit Kim Schmitz blass.

Werbeanzeige

Nur drei Spiegel verkauften sich am Kiosk in diesem Jahr bisher besser als das Heft 22. Mit den 345.772 nun abgesetzten Exemplaren überspringt der Spiegel mit dem Thema Sterben den 3-Monats-Durchschnitt um mehr als 45.000 Einzelverkäufe, den 12-Monats-Durchschnitt um immerhin mehr als 23.000. Allerdings lag dem Heft eine DVD bei – Ausgaben mit einer solchen Beilage verkaufen sich fast immer deutlich besser als die Hefte ohne DVD. Im Gesamtverkauf inklusive der Abos, Bordexemplare, etc, übersprang Heft 22/2012 mit 951.449 die 950.000er-Marke – erst zum dritten Mal in diesem Jahr.

Der Focus, der die Zahlen seiner Ausgabe 22/2012 schon vor einer Woche gemeldet hatte und bereits den MEEDIA-Kiosk-Check gewonnen hat, punktete mit einem seiner Leib-und-Magen-Themen: "Deutschlands beste Kliniken – Die neue Focus-Liste" interessierte 145.372 Kiosk-Käufer – 40.000 mehr als im 3-Monats-Durchschnitt des Magazins und 32.000 mehr als im 12-Monats-Durchschnitt. Inklusive der Abos, Bordexemplare, etc. erreichte die Nummer 583.374 Verkäufe – auch das ist der drittbeste Wert des bisherigen Jahres.

Nicht sehr erfolgreich war hingegen das Heft 22/2012 des stern: "Dick im Geschäft – Das bizarre Leben des Hochstaplers und Internet-Millionärs Kim Schmitz, der mit seinen Geschäften Hollywood fast in den Wahnsinn trieb" war als Titelthema offenbar nicht mainstreamig genug. 250.492 griffen am Kiosk zu – etwa 1.000 weniger als im 3-Monats-Durchschnitt und mehr als 25.000 weniger als im 12-Monats-Durchschnitt. Immerhin: Das Heft lief besser als die beiden vorigen Nummern. Im Gesamtverkauf erreichte der stern 816.753 Exemplare.

  

Sämtliche Heftauflagen von Spiegel, stern und Focus können Sie jederzeit mit unserem Cover-Check-Tool recherchieren.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige