IVW: EM beschert kicktipp.de 512%-Plus

Publishing Es sind unglaubliche Zahlen, die die IVW da für die Fußball-Tippspiel-Plattform kicktipp.de meldet - und sie zeigen, wie populär das Angebot während WMs oder EMs ist. Um unfassbare 512% steigerte kicktipp.de seine Visits gegenüber dem Mai, den Rekord seit IVW-Eintritt im Januar 2011 steigerte es von 10,8 Mio. auf fast 30 Mio. Visits. Auch Online-TV-Angebot Zattoo profitierte von der EM, zu den Verlierern des IVW-Monats Juni gehörten hingegen ProSieben, Sat.1 und wieder einmal die VZ-Netzwerke.

Werbeanzeige

Beinahe hätten die 29,86 Mio. Visits sogar gereicht, um kicktipp.de in die Top 25 des IVW-Angebots-Rankings zu katapultieren, auf dem 28. Rang ist die Plattform gelandet. Zum Vergleich: Im Mai lag man mit 4,88 Mio. Besuchen auf Platz 143. Größter Gewinner in der Top 25 ist unterdessen das Spieleportal Bigpoint.com mit einem Plus von 20 Mio. Visits bzw. 47,4%. Offenbar hat der Versuch funktioniert, zur EM zahlreiche Aktionen innerhalb der Spiele, die eigentlich nichts mit Fußball zu tun haben, durchzuführen. Die Mai-Delle in den IVW-Zahlen konnte Bigpoint somit mehr als ausgleichen.

Ebenfalls nach oben ging es in der ersten Hälfte unserer Top 50 noch für gutefrage.net, WetterOnline, Welt Online, Süddeutsche.de und wetter.com. Eine gesonderte Analyse zum Nachrichtenmarkt – und warum das Wachstum von Welt Online ein selbst herbei geführtes sein könnte – lesen Sie an dieser Stelle. Größte prozentuale Verlierer in der Top 25 sind diesmal ProSieben und die VZ-Netzwerke – beide büßten jeweils mehr als 10% der Mai-Visits ein. Noch ein interessantes Details: Bei Sport-Websites wie kicker online und Sport1 konnte die EM die Verluste durch das Ende der Club-Fußball-Saison nicht ausgleichen.

Auch auf den Rängen 26 bis 50 überwiegen die Verlierer – zu viele Menschen wurden im EM-Monat vom Internet zum Fernseher gelockt. Der große Gewinner heißt in dieser Hälfte des Angebots-Rankings natürlich kicktipp.de, klar nach oben ging es zudem für holidaycheck, Handelsblatt Online und Upjers.com (ehemals MyFreeFarm.de). Die deutlichsten Absteiger sind hingegen Fantastic Zero, das netzathleten network und N24 Online. Sogar heftige 22,7% büßte Sat.1 online ein, das sich mit 8,92 Mio. Visits auf Platz 80 deutlich von der Top 50 entfernt.

Auch nach absoluten Zahlen heißt der große Gewinner des EM-Monats kicktipp.de. Kein anderes der über 1.150 IVW-geprüften Angebote gewann so viele Visits gegenüber dem Mai hinzu. Um mehr als 20 Mio. nach oben ging es zudem für Bigpoint.com, um mehr als 10 Mio. für gutefrage.net. Platz 4 der Aufsteiger-Tabelle belegt Zattoo, die Online-TV-Plattform, auf der u.a. die EM-Sender ARD und ZDF kostenfrei zu empfangen sind. Mit einem Plus von 77,2% auf 8,18 Mio. Visits übertraf man den bisherigen Alltime-Rekord aus dem WM-Monats Juni 2010 um fast 3 Mio. Visits.

Die meisten Visits verloren haben ausschließlich Klick-Giganten: eBay, Windows Live, T-Online, ProSieben und Yahoo finden sich diesmal in der Absteiger-Top-5:

Sehr dünn sieht diesmal das Ranking der IVW-Neulinge aus. Neben einigen Rückkehrern wie Quotenmeter.de gibt es nur drei Angebote, die zum allerersten Mal ihre Zahlen ausweisen lassen. Platz 1 geht hier mit 590.438 Visits an den Bayerischen Tennisverband, dahinter folgen der Regional-Community-Verbund Partyallianz und das Klatsch-und-Tratsch-Blog Promipranger, dass sich Ende Juni allerdings in eine "kreative Auszeit" verabschiedet hat und somit in der nächsten IVW schon wieder fehlen könnte.

Im Vermarkter-Ranking heißt der große Gewinner des Monats SevenOne Media. Vor allem wegen der zusätzlichen Bigpoint-Visits gewann die ProSiebenSat.1-Tochter 7,1% hinzu und schob sich an Axel Springer vorbei auf Platz 3. Mehr Visits hatten im Juni nur InteractiveMedia und eBay. Größter Verlierer des Monats war die IP Deutschland – u.a. wegen Verlusten bei RTL.de und wer-kennt-wen.de.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige