Facebook launcht Seitenmanager-App

Publishing Deutsche Seiten-Admins mussten sich in Geduld üben: Seit Dienstagmorgen ist die App “Facebook-Seitenmanager” auch endlich in Deutschland verfügbar und bittet fast alle Funktionalitäten, die man sich als Betreiber einer Facebook-Seite von einer App verspricht. Die kostenlose Anwendung gibt kostenlos Zugriff auf alle Facebook-Seiten und vereinfacht mobiles Posten und Editieren von Diskussion auf der Chronik ungemein - mit kleinen Einbußen. MEEDIA hat die App einem Kurztest unterzogen.

Werbeanzeige

Wer die reguläre Facebook-App für iPhone und iPad bereits nutzt, dürfte sich in der Admin-App schnell zurechtfinden. In der Hauptübersicht lassen sich Inhalte wie in einem privaten User-Profil einstellen. Beiträge und Fotos werden mit einem Klick auf die entsprechenden Buttons geteilt. Die Einträge auf der Pinnwand lassen sich, wie auch auf der Webseite selbst, nach Beiträgen von Fans und Admin-Posts filtern. Verfasst Beiträge können Sie mit einem Klick auf das Einstellungen-Symbol rechts oben im Bild löschen.

Über einen Klick auf das Navigationssymbol im linken oberen Bildrand gelangen Sie unter anderem auf ein Statistikseite, die die Insights der wiedergibt. Derzeit werden allerdings nur Likes, Talking about und die wöchentliche Reichweite gelistet. Eine Übersicht, welche Beiträge erfolgreich waren in den vergangenen Tagen, fehlt noch.
Für jede Seite lassen außerdem sich die Push-Benachrichtigungen an- und ausschalten. Kommentiert ein Fan etwa ein Bild, bekommen Sie ein Benachrichtigung auf das iPhone geschickt. Über den Reiter “Nachrichten” in der Navigation können Seitenbetreiber außerdem empfangene Nachrichten aus der Seiten-Inbox abrufen und unterwegs beantworten.

Ein interessantes Feature versteckt sich in den “Anwendungseinstellungen” ganz unten in der Navigation. Dort können Sie einstellen, dass Sie bis 8 Uhr morgens keine Push-Benachrichtigung erhalten. Ob das so sinnvoll ist, sei dahingestellt. Wenigstens ist die Nachtruhe damit nicht gefährdet.

Admins einer Seite außerdem zwar abrufen, allerdings nicht entfernen innerhalb der App. Auch lassen sich momentan Rollenverteilungen mit unterschiedlichen Freigaben für Admins, wie es mittlerweile auf der Webseite möglich ist, nicht innerhalb der App vornehmen. Der “Facebook-Seitenmanager” ist ab sofort kostenlos im Appstore erhältlich.
Unser Fazit: Ein Must-have für alle Administratoren von Facebook-Seiten. Allerdings werden diese schnell an die Grenzen der Anwendung stoßen. Während die App ausreicht, um Beiträge von unterwegs zu posten und eigene Beiträge zu löschen sowie Nachrichten zu beantworten und einen Überblick über die Fanzahlen zu behalten, wünscht man sich doch auch die Möglichkeit, Beiträge von Fans direkt moderieren zu können. Dafür muss der Seitenbetreiber auch weiterhin auf die Webseite zugreifen.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige