Jobi übernimmt Lobby-Arbeit für BVDW

Publishing Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) will seinen Zugang zur Berliner Politikszene verbessern und verpflichtet mit Joachim Jobi einen neuen Leiter Medien- und Netzpolitik in der Hauptstadt-Dependance des Verbandes.

Werbeanzeige

„Mit der Neubesetzung des Leiters Medien- und Netzpolitik im BVDW betonen wir die Bedeutung und Notwendigkeit unserer politischen Vertretung für die digitale Wirtschaft“, sagt die BVDW-Geschäftsführerin Tanja Feller. „Die politischen Entscheider beschäftigen sich immer mehr mit digitalen Themen auf nationaler und pan-europäischer Ebene. Daher leistet der BVDW mit einer verstärkten politischen Präsenz künftig eine noch intensivere Aufklärungsarbeit und unterstützt bei der Ausgestaltung der politischen Rahmenbedingung für die gesamte Branche“.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige