Gottschalk: “Sie werden von mir hören”

Fernsehen Jetzt ist es also vorbei: Gut gelaunt und sichtlich gelöst verabschiedete sich Thomas Gottschalk vom “TV-Experiment” (WDR-Intendantin Monika Piel) “Gottschalk Live”. Er versammelte das Saalpublikum um sich, machte ein paar launige Bemerkungen, stellte die Gewinner seiner Aktion “66 Träume” vor und verabschiedete sich kurz und schmerzlos. Seine letzten Worte aus der “Todeszone” der ARD: “Der Vorabend ohne mich wird sehr öde, denkt an meine Worte.”

Werbeanzeige

Davor war es eine “Gottschalk Live”-Sendung ohne besondere Höhen und Tiefen, aber mit einem gut aufgelegten Moderator. Ein Chirurg, der sich für die wohltägige Organisation Interplast engagiert, durfte noch 2.000 Euro für den guten Zweck einstreichen. Ebenso das ehemalige Model “Veruschka” (Vera Gottliebe Anna Gräfin von Lehndorff), die das ehemalige Familienschloss in Polen zu einer Begegnungsstätte herrichten lassen will (ihr Vater gehörte zur Verschwörung des 20. Juli 1944 gegen Adolf Hitler).

Dann wurde die fünf Gewinner der Abstimmung über die “Träume” bekanntgegeben. Sieger war das Elisabethstift, das verhaltensauffälligen eine Chance zu einer Schulausbildung gibt und 50.000 Euro erhält. “Für ich war das eine großartige Erfahrung und keineswegs die Pleite, als die das von Manchen gesehen wurde”, bemerkte Gottschalk zu Beginn mit Bezug auf Kritik an seiner “Träume”-Aktion. Ein paar launige Bemerkungen zu seinem Abgang durften nicht fehlen: “Ich bin einer der wenigen Fernsehmoderatoren, die es geschafft haben, sich zweimal in einem halben Jahr von ihrem Publikum zu verabschieden.” Und mit Bezug auf das ihn umringende Publikum: “Ich komme mit vor wie im Märchen. Da steht immer: Als er die letzte Stunde kommen fühlte, rief er die seinen zu sich.”

Am Ende kündigte er an: “Sie werden noch von mir hören. Ich bin ja nicht aus der Welt. Irgendwas wird schon passieren.” Der Thommy. Unbekümmert und gut gelaunt. Vielleicht ist er auch ein bisschen froh, dass es vorbei ist.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige