Schweizer „Tatort“ legt deutlich zu

Fernsehen Nach dem schwachen Debüt im vergangenen August hat sich der neue Schweizer "Tatort"-Ermittler Flückiger am Pfingstmontag klar steigern können. Trotz des Sommerwetters sahen 7,01 Mio. Krimifans zu - ein Marktanteil von 23,6%, der immerhin im "Tatort"-Mittelfeld der vergangenen zwei Jahre liegt. Im jungen Publikum erreichte der ARD-Krimi immerhin Platz 2, gewonnen hat hier aber ProSiebens "Fantastic Four - Rise of the Silver Surfer". Um 21.45 Uhr überzeugten Horst Schlämmer und "Sherlock".

Werbeanzeige

Der Pfingstmontag bei den 14- bis 49-Jährigen:

1,99 Mio. junge Zuschauer entschieden sich für den ProSieben-Superheldenfilm – ein Marktanteil von 16,5%. Der "Tatort" des Ersten folgt mit 1,80 Mio. und 15,0% auf Platz 2. Im Anschluss überholte die ARD ProSieben aber sogar: "Sherlock" setzte sich mit verbesserten Werten von 1,26 Mio. und 11,4% gegen "Rock’n’Rolla" durch, das mit 0,64 Mio. und 7,2% bitter enttäuschte. Ähnlich stark wie "Sherlock" war um 21.45 Uhr das ZDF: "Horst Schlämmer – Isch kandidiere!" erreichte mit 1,18 Mio. gute 11,1%. Vorher erzielte "Ein Mann, ein Fjord!" bei den Mainzern mit 1,05 Mio. 8,7%.

Nicht zufrieden kann hingegen RTL mit seiner Prime Time sein: Die Free-TV-Premiere von "Cop Out – Geladen und entsichert" kam mit 1,57 Mio. nicht über schwache 13,0% hinaus. Besser lief es vorher und nachher: Die Vorstellung der neuen "Bauer sucht Frau"-Kandidaten kam mit 1,50 Mio. auf starke 19,8%, "Death Race" um 22.10 Uhr mit 1,51 Mio. immerhin auf solide 17,6%. Sat.1 zeigte unterdessen zweimal "Harry Potter und der Orden des Phönix": Um 20.15 Uhr reichten 1,54 Mio. für gute 13,1%, um 22.50 Uhr 0,71 Mio. für ähnliche 12,6%.

In der zweiten Privat-TV-Liga setzten sich auch an Pfingsten "Die Geissens" durch – allerdings mit schwächeren Werten als in den vergangenen Wochen: 0,90 Mio. entsprachen 7,4%. vergangenen Wochen. "Liebe im Paradies" erzielte danach mit 0,59 Mio. mittelmäßige 5,4%. Bei Vox blieben "Miss Undercover" mit 0,75 Mio. und 6,2%, sowie "Final Call" mit 0,50 Mio. und 6,1% sehr blass, kabel eins kam mit "Open Range – Weites Land" gar nur auf enttäuschende Werte von 0,44 Mio. und 3,7%. Vergleichsweise stark waren parallel dazu hingegen die Zahlen von Sky Cinema: 0,22 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen die TV-Premiere von "Hangover 2" – ein Marktanteil von 1,9%.

Der Pfingstmontag im Gesamtpublikum:

Insgesamt gewann der "Tatort" aus der Schweiz. Er verbesserte sich gegenüber der Premiere im vergangenen August nicht nur von 6,83 Mio. Zuschauern auf 7,01 Mio., sondern auch von 21,0% auf 23,6%. Damit erreichte er immerhin das Marktanteils-Mittelmaß der Reihe. "Sherlock" fiel im Anschluss auf das halbe Marktanteils-Niveau: 2,95 Mio. Seher reichten nur für solide 11,8%. Platz 2 der Tages-Charts geht dennoch ebenfalls an Das Erste: Die 20-Uhr-"Tagesschau" schalteten nämlich 6,44 Mio. ein – 26,8%. Im ZDF kam "Ein Mann – ein Fjord!" um 20.15 Uhr mit 3,26 Mio. nur auf etwas unbefriedigende 11,0%, "Horst Schlämmer – Isch kandidiere!" kletterte danach mit 3,33 Mio. auf ordentliche 13,7%.

Stärkstes Programm der Privatsender war unterdessen die Vorstellung der neuen "Bauer sucht Frau"-Kandidaten: 3,68 Mio. sahen um 19.05 Uhr zu – gute 18,2%. Um 20.15 Uhr stürzte RTL aber ab: 2,48 Mio. entsprachen bei "Coup Out nur schwachen 8,4%. ProSiebens "Fantastic Four – Rise of the Silver Surfer" landete davor – mit 2,65 Mio. und 9,0%. Dass der "Harry Potter"-Hype zu Ende ist, zeigen erneut die Zahlen von "Harry Potter und der Orden des Phönix": 2,20 Mio. reichten Sat.1 nur für enttäuschende 7,8%. "Die Geissens" sahen bei RTL II unterdessen 1,64 Mio., "Miss Undercover" bei Vox 1,17 Mio. und "Open Range" bei kabel eins 1,12 Mio. Über die Mio.-Marke sprang am Abend auch noch das NDR Fernsehen: 1,38 Mio. bescherten dem "großen Wunschkonzert" tolle 4,6%, 1,48 Mio. danach den "besten Witzen von A bis Z" sogar 5,3%.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige