Telekom verabschiedet sich von Liga total

Publishing Das Ende eines ehrgeizigen IPTV-Projektes: Nach Informationen der Financial Times Deutschland begräbt die Telekom ihr Fußball-Angebot Liga total und vermarktet ab der Bundesligasaison 2013/14 das Angebot von Sky. Für den T-Konzern dürfte dies ein herber Dämpfer sein, immerhin wurde das eigene Bundesliga-Angebot seit Jahren mit einem hohen Millionenaufwand beworben. Durch ihren Sieg im Bundesliga-Bieterwettstreit befindet sich Sky in einer Position der Stärke.

Werbeanzeige

Damit gelingt Sky bereits der zweite Sieg gegen den direkten Konkurrenten aus Bonn. Erst setzt sich der Bezahlsender im Poker um die Fußballrechte durch und dann drückten die Münchner jetzt auch noch durch, dass bei der wohl größten deutschen Pay-Konkurrenz während der Bundesligaspiele die Sky-Übertragungen laufen.

Trotz dieser ersten Ergebnisse, sind die Parteien wohl noch weit von einer kompletten Einigung entfernt. Laut einem FTD-Insider könnte das noch Monate dauern.

Die Zahl der Liga total-Abonnenten wird zur Zeit auf rund 160.000 geschätzt. Sky sprach für das vergangene Quartal von knapp über drei Millionen zahlenden Kunden.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige