Sport-Reporter Ben Wett gestorben

Fernsehen Die meisten Sportfans sind mit seinen „Sportschau“-Reportagen über den US-Sport aufgewachsen. Nun gab die „Sportschau“ bekannt, dass ihr langjähriger Sport-Korrespondent Ben Wett gestorben sei. Der Journalist verstarb bereits am 27. April in New York. Aufgrund einer Parkinsonerkrankung hatte er sich bereits schon länger aus der Öffentlichkeit zurückgezogen.

Werbeanzeige

Der gebürtige Hannoveraner Wett hieß eigentlich Bernd Nass. Er änderte seinen Namen, nach dem er als 18-Jähriger nach New York auswanderte. Seit Anfang der sechziger Jahre arbeitete Wett für die ARD. Erst als Hörfunkreporter und später als TV-Journalist. Sein besonderes Markenzeichen war sein starker amerikanischer Akzent, mit dem er seine deutschen Reportagen kommentierte.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige