6 Mio. sehen den Fortuna-Sieg im Ersten

Fernsehen Fortuna Düsseldorf oder Hertha Berlin? Am Donnerstagabend verfolgten 6,35 Mio. Zuschauer im Ersten, wer das Relegations-Hinspiel im Berliner Olympiastadion für sich entscheidet. Am Ende siegten die Düsseldorfer – und das Erste quotentechnisch gleich mit. Auch im jungen Publikum hatte keine andere Sendung mehr Zuschauer (2,17 Mio.). Darunter hatten vor allem die großen Sender zu leiden. Vox und RTL 2 gaben sich hingehen relativ unbeeindruckt.

Werbeanzeige

Der Donnerstag bei den 14- bis 49-Jährigen:
Auf Platz 1 in den Tages-Charts erzielte das Erste 18,4 % Marktanteil im jungen Publikum, gefolgt von den "Tagesthemen". Die in der Halbzeitpause von 1,88 Mio. gesehen wurde. Auf Platz 3 folgt dann "Germany’s Next Topmodel" bei Pro Sieben mit der inzwischen üblichen Wochenschwankung. 1,79 Mio. reichten diesmal für 15,6 % Marktanteil – und um "GZSZ" bei RTL hinter sich zu lassen, das am Vorabend nur 1,6 Mio. sehen wollten. Mit seinen Donnerstagsserien belegt RTL lediglich die Plätze 5, 7 und 8. (Dazwischen mogelt sich noch eine separat gezählte "Sportschau"-Anmoderation.) Auch Sat.1 hatte massiv unter der Konkurrenz zu leiden.
Mehr zu den Problemen von RTL und Sat.1 am Donnerstag lesen Sie hier.
Trotz junger Protagonistin gab’s für die Komödie "Lotta & die großen Erwartungen" im ZDF in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen nicht viel zu holen. Gerade mal 670.000 Zuschauer sammelte "Türkisch für Anfänger"-Star Josefine Preuß als Berufsstart-Schwangere ein, der Marktanteil lag bei 5,8 %. Nur 0,35 Mio. wollten danach noch das "heute journal" sehen. Dafür dürfte sich die "Panorama"-Redaktion im Ersten freuen: Mit Hilfe des Fußballs kam das Magazin trotz späterer Sendezeit auf 10,2 % Marktanteil bei den jungen Zuschauern.
In der zweiten Reihe der Privatsender erzielte RTL 2 einen Erfolg mit seinem Dauerbrenner "Frauentausch", das sich relativ unbeeindruckt vom Fußball gab und von 1,03 Mio. gesehen wurde – 9,7 % Marktanteil und Platz 9 in der Tageswertung, gleichauf mit "Criminal Minds" bei Sat.1. Vorher sah’s für "Die Kochprofis" allerdings nicht so gut aus (5,4 %). Am Vorabend holte "Berlin Tag & Nacht" wieder gute 12,1 %, und ab 18 Uhr schhafte "Privatdetektive im Einsatz" ebenfalls hervorragende 10,2 %. Die Fantasyaction "Schwerter des Königs – Dungeon Siege" bei Vox kam um viertel nach acht auf 8,1 % (0,93 Mio.), im Anschluss holte "American History X" 8,7 % (0,5 Mio.). Dagegen musste Kabel 1 sich mit deutlich niedrigeren Werten zufrieden geben: "Ghostbusters II" kam über miese 3,7 % nicht hinaus, der John-Carpenter-Trahs-Horror erzielte im Anschluss 4,6 %.
Der Donnerstag im Gesamtpublikum:
Am Fußball im Ersten kann sich sonst freilich keiner vorbei drängeln. Die zweiterfolgreichste Sendung am Donnerstag war die "Tagesschau" im Ersten mit 4,21 Mio. Zuschauern ab 3 Jahren. Erst dann folgt das ZDF, das mit "Lotta & die großen Erwartungen" nicht einmal die 4-Mio.-Marke knacken kann und sich mit 3,98 Mio. zufrieden geben muss (13,5 %). Die RTL-Serien liefen noch deutlich schwächer – mehr als 3,16 Mio. Zuschauer waren nicht drin. Mit 2,25 Mio. war einmal mehr "K11" die erfolgreichste Sat.1-Sendung des Tages. Mit 2,51 Mio. zieht "Germany’s Next Topmodel" auf Pro Sieben mühelos vorbei. Und während "Berlin Tag & Nacht" bei den jungen Zuschauern am Vorabend klar die Nase vorn hat, muss sich RTL 2 bei den älteren weiterhin Vox geschlagen geben. Mit 1,68 Mio. liegt "Das perfekte Dinner" weiter vorn. "Frauentausch" und den "Schwerter"-Film sahen am Abend jeweils 1,6 Mio.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige