BR-Intendant Wilhelm sucht Einigung im App-Streit

Publishing Ulrich Wilhelm will den App-Streit nicht vor dem Landgericht verhandeln. Der Intendant des Bayrischen Rundfunks erklärt am Dienstag beim Münchner Presseclub, dass Verleger und Öffentlich-Rechtliche nicht mehr in vielen Punkten auseinander lägen. Zu einem gemeinsamen Verständnis zu kommen, sei eine Kleinigkeit, betonte der Senderchef laut dpa.

Werbeanzeige

Die Gespräche zwischen beiden Parteien waren erst vor wenigen Tagen gescheitert. Die Verleger werden der ARD vor, sich nicht zur gemeinsamen Erklärung bekennen zu wollen. Währenddessen heißt es von Seiten der Öffentlich-Rechtlichen, dass man weiterhin zu Gesprächen bereit sei. 

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige