NRW-„TV-Duell“ kein Quoten-Megahit

Fernsehen Es war das Duell der beiden wichtigsten Landtagswahl-Kandidaten in Deutschlands größtem Bundesland. Doch wirklich viele Menschen hat es am Montag nicht interessiert. 870.000 Zuschauer lockte das WDR Fernsehen mit der Diskussion zwischen Hannelore Kraft und Norbert Röttgen - Platz 75 in den Tages-Charts, noch hinter Programmen von Super RTL und dem mdr Fernsehen. Gewonnen hat den Tag "Wer wird Millionär?" mit 4,33 Mio. Sehern, bei 14-49 siegte "Rachs Restaurantschule".

Werbeanzeige

Der Montag bei den 14- bis 49-Jährigen:

Ganze 1,56 Mio. junge Zuschauer reichten "Rachs Restaurantschule" für den Tagessieg – mit dem Marktanteil von 15,9% ist die Reihe noch weiter unter das RTL-Normalniveau (12-Monats-Durchschnitt: 17,8%) gerutscht. Und: An diesem sommerlichen Brückentag schafften nur sechs Sendungen den Sprung über die Mio.-Marke. Neben "Rachs Restaurantschule" gelang das lediglich noch "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" (1,43 Mio.), "Extra – Das RTL-Magazin" (1,40 Mio.) und "Wer wird Millionär?" (1,23 Mio.) von RTL, sowie "Der letzte Bulle" (1,36 Mio.) und "Danni Lowinski" (1,24 Mio.) von Sat.1. Die beiden Serien blieben mit 15,2% und 12,6% wieder klar über dem Sat.1-Soll.

ProSieben kam mit seinen Montags-Serien hingegen wieder nicht an die Sender-Normalwerte heran: "Terra Nova" blieb mit 0,95 Mio. bei 10,7% hängen, Kiefer-Sutherland-Flop "Touch" mit 0,69 Mio. sogar bei 7,0%. Bei den Öffentlich-Rechtlichen war die 20-Uhr-"Tagesschau" das meistgesehene Programm – mit 0,73 Mio. und 9,9% im Ersten. Der anschließende Film "Rate mal, wer zur Hochzeit kommt" kam mit 0,55 Mio. hingegen nur auf 5,9%. Im ZDF erreichte "Die Tote ohne Alibi" parallel dazu immerhin 0,62 Mio. und 6,7%.

In der zweiten Privat-TV-Liga setzte sich unterdessen RTL II durch: "Die Geissens" sprangen mit 0,81 Mio. 14- bis 49-Jährigen auf 9,1%, "My Name ist" bestätigte die starken Zahlen danach mit 0,84 Mio. und 8,9%. Bei Vox war die Serie "Leverage" mit 0,76 Mio. und 8,4% die Nummer 1, davor gab es Werte von 0,67 Mio. und 7,6% für "CSI: NY", sowie 0,75 Mio. und 7,7% für "Criminal Intent". Freuen kann sich auch kabel eins: Nach mittelmäßigen 0,56 Mio. und 5,9% für "Die rechte und die linke Hand des Teufels" kletterte "Vier Fäuste für ein Halleluja" mit 0,67 Mio. auf grandiose 9,6%. Erwähnenswert sind zudem die Zahlen von Super RTL: 0,49 Mio. hievten "Garfield" um 20.15 Uhr auf 5,3%. Das NRW-"TV-Duell" kam im jungen Publikum nur auf 0,16 Mio. Zuschauer und 1,8%.

Der Montag im Gesamtpublikum:

Auch insgesamt behielt das Sommerwetter die Oberhand gegen das TV-Programm. Nur eine Sendung sammelte mehr als 4 Mio. Zuschauer ein: "Wer wird Millionär?" mit 4,33 Mio. Platz 2 geht an den ZDF-Film "Die Tote ohne Alibi", für den sich 3,67 Mio. entschieden, "Rachs Restaurantschule" folgt mit 3,51 Mio. auf Rang 3. Das Erste erreichte mit der 20-Uhr-"Tagesschau" 3,42 Mio. Menschen, mit "Rate mal, wer zur Hochzeit kommt" danach 3,37 Mio. Sat.1 kam mit seinen beiden Serien immerhin über die 2-Mio.-Marke: "Der letzte Bulle" sahen 2,59 Mio., "Danni Lowinski" 2,11 Mio.

Weiter hinten folgt als stärkstes Vox-Programm "Criminal Intent" mit 1,64 Mio. Sehern, für "Terra Nova" entschieden sich bei ProSieben 1,50 Mio. "Die Geissens" kamen bei RTL II auf 1,30 Mio. Zuschauer, kabel-eins-Doppelpack "Die rechte und die linke Hand des Teufels" und "Vier Fäuste für ein Halleluja" lockte 1,22 Mio. bzw. 1,24 Mio. Leute an. Ebenfalls noch über die Mio.-Marke sprang Super RTLs "Garfield" mit 1,18 Mio., "Die Helene Fischer Show" im mdr Fernsehen scheiterte mit 0,98 Mio. knapp an dieser Marke, das "TV-Duell" im WDR Fernsehen mit 0,87 Mio. etwas deutlicher.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige