ZDF-Serie „Die letzte Spur“ startet stark

Fernsehen Neustart-Flut am Freitagabend: Im ZDF ging die neue Serie "Die letzte Spur" auf Sendung, davor die neue "Ein Fall für zwei"-Staffel. RTL hielt mit neuen "Die 10"-Folgen dagegen und um 22.15 Uhr mit der neuen Show "Die RTL Comedy Woche". Sat.1 sendete neue "Ladykracher"-Episoden und ProSieben die Actionserie "Spartacus". Die Ergebnisse im Schnelldurchlauf: Das ZDF hatte Erfolg mit beiden Serien, "Die 10" gewann bei 14-49, "Die RTL Comedy Woche" startete nur solide, "Ladykracher" schwach und "Spartacus" ordentlich.

Werbeanzeige

Der Freitag bei den 14- bis 49-Jährigen:

Sonjy Zietzlow war die Gewinnerin des Tages im jungen Publikum. "Die 10 spannendsten Wer-wird-Millionär-Highlights" schalteten 2,16 Mio. 14- bis 49-Jährige ein – ordentliche 19,1% und die einzige 2-Mio.-Zahl des Tages. Auch dahinter folgen RTL-Programme: "Wer wird Millionär?" mit 1,79 Mio. und 17,5%, "Die RTL Comedy Woche" mit 1,75 Mio. und 16,9% und "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" mit 1,64 Mio. und 19,7%. "Die RTL Comedy Woche" landete damit fast einen Marktanteilspunkt unter dem 12-Monats-Durchschnitt des Senders (17,8%) – noch kein Traumergebnis. Schärfster Konkurrent war in der Prime Time ProSieben, allerdings ohne echte Chance, RTL gefährlich zu werden. So sahen 1,36 Mio. (12,6%) um 20.15 Uhr "Die letzte Legion", 1,22 Mio. bescherten der Free-TV-Premiere der Serie "Spartacus" danach immerhin 13,3%.

Klar unter dem Soll blieb hingegen der gesamte Abend bei Sat.1: "The Winner is…" kam auch mit der dritten Ausgabe nicht über die 10%-Marke, blieb mit 0,97 Mio. bei 9,0% hängen, die "Ladykracher"-Doppelfolge" litt im Anschluss unter der schwachen Vorlage, erreichte mit 1,05 Mio. und 0,97 Mio. auch nur 9,6% und 9,4%. Zufriedener wird das ZDF mit seinem Neustart sein: "Die letzte Spur" war mit 0,97 Mio. und 8,5% das stärkste Programm der Mainzer im jungen Publikum. "Ein Fall für zwei" sahen vorher 0,77 Mio. (7,5%), die "heute-show" später 0,68 Mio. (6,8%). Im Ersten war der "Tatort" um 21.45 Uhr das Top-Programm des Tages: 0,88 Mio. hievten ihn auf 8,3%. Die 20-Uhr-"Tagesschau" erreichte mit 0,83 Mio. 9,4%, der Film "Dann kam Lucy" kam mit 0,77 Mio. auf 7,2%.

In der zweiten Privat-TV-Liga setzte sich am Abend die Vox-Serie "Law & Order: Special Victims Unit" an die Spitze: 0,81 Mio. sahen die beiden Folgen ab 22.15 Uhr – Marktanteile von 7,8% und 9,6%. "CSI: Miami" (0,63 Mio. / 6,1%) und "CSI" (0,72 Mio. / 6,4%) waren vorher hingegen erneut kein Erfolg. Auch RTL II startete zunächst etwas unbefriedigend in den Abend: "Race 4 Glory – Mit Vollgas zum Ruhm" blieb mit 0,53 Mio. bei 5,0% hängen. "Blade: Trinity" sprang um 22 Uhr aber mit 0,73 Mio. auf starke 7,7%. kabel eins kam mit "Castle" unterdessen auf 0,69 Mio. und ordentliche 67,9%, mit "Body of Proof" auf solide 0,67 Mio. und 5,9%. Jubeln wird auf jeden Fall Super RTL: "Chicken run – Hennen rennen" kämpfte sich mit glänzenden Werten von 0,69 Mio. und 6,5% um 20.5 Uhr vorbei an Vox, RTL II und kabel eins, sowie in die Tages-Top-40. Das Bundesliga-0:0 zwischen Mainz und Wolfsburg sahen 0,19 Mio. 14- bis 49-Jährige – 1,7%.

Der Freitag im Gesamtpublikum:

Auch insgesamt gewann ein RTL-Programm den Tag: "Wer wird Millionär?" lief bei 5,51 Mio. Quizfans – ein Marktanteil von 18,4%. Auch "Ein Fall für zwei" (5,11 Mio. / 17,0%) und "Die 10 spannendsten Wer-wird-Millionär-Highlights" (5,09 Mio. / 16,9%) sprangen noch über die 5-Mio.-Marke. Die neue ZDF-Serie "Die letzte Spur" folgt knapp dahinter: 4,95 Mio. Zuschauer reichten für starke 16,1%: ARD-Film "Dann kam Lucy" erreichte 4,14 Mio. Seher und ordentliche 13,6%, die neue Show "Die RTL Comedy Woche" kam auf 3,12 Mio. und 12,6%.

Abseits der großen drei Sender setzte sich in der Prime Time der ProSieben-Film "Die letzte Legion" durch: Mit 2,53 Mio. erzielte er gute 8,4% und einen Top-20-Platz in den Tages-Charts. Die neue Serie "Spartacus" steigerte sich danach mit 1,88 Mio. sogar auf 8,9%, normal waren für ProSieben in den vergangenen 12 Monaten nur 6,3%. Sat.1 landete mit seinem Abendprogramm erst dahinter: "The Winner is…" schalteten nur 1,67 Mio. (5,5%) ein, die "Ladykracher" danach 1,82 Mio. und 1,56 Mio. Vox erreichte mit seiner Serie "Law & Order: Special Victims Unit" unterdessen 1,59 Mio. und 1,55 Mio. Seher, Super RTL mit "Chicken run" 1,29 Mio., kabel eins mit "Body of Proof" 1,16 Mio. und das WDR Fernsehen mit dem "Kölner Treff" 1,07 Mio. RTL II blieb in der Prime Time hingegen unter der Mio.-Marke: Für "Blade: Trinity" entschieden sich 0,94 Mio. Leute. Mainz und Wolfsburg sahen bei Sky 0,43 Mio. Fans.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige