AGOF-Gewinner Januar: Urlaub statt Kochen

Publishing Nachdem Rezepte-Websites wie Chefkoch.de im Dezember zu den großen AGOF-Gewinnern gehörten, sind es im Januar nun Ferien-Seiten wie Ab-in-den-Urlaub.de. Sage und schreibe 121,3% legte das Angebot laut der am Donnerstagmorgen veröffentlichten AGOF-Zahlen zu. Auch HolidayCheck, travel24.com und Reisen.de gehören zu den großen Gewinnern. Chefkoch.de ist hingegen erwartungsgemäß der größte Verlierer des Monats, der Dezember-Rekord konnte nicht gehalten werden.

Werbeanzeige

Aufgrund des Verlustes fliegt Chefkoch.de auch wieder aus der Top Ten des AGOF-Angebot-Rankings. Die 9,16 Mio. Unique User, die das Rezepteportal im Januar erreichte, sind aber dennoch der drittbeste Wert in der Chefkoch-Geschichte – eine Tatsache, die den Verlust vielleicht etwas versüßt. Relativ deutlich verloren haben auf den ersten 25 Plätzen der Tabelle zudem noch MSN, DasÖrtliche und MyVideo.

Gleich sechs Angebote haben in der Top 25 mehr als 10% zugelegt. Focus Online gewann dabei sogar 20,4%. Die anderen fünf heißen mobile.de, meinestadt.de, RTL.de, Welt.de und Bild.de, also gleich drei Nachrichten-Websites. Eine gesonderte Analyse zur News-Branche lesen Sie übrigens an dieser Stelle. Ganz vorn bleibt auch diesmal wieder das Konglomerat der zahlreichen T-Online-Websites, dahinter folgt eBay vor Web.de.

In der zweiten Hälfte der AGOF-Top-50 finden sich fast nur Gewinner: 20 zu 5 beträgt das Verhältnis zwischen Auf- und Absteigern hier. Nach unten ging es dabei für yasni.de, die VZ-Netzwerke, die in Kürze die Top 50 verlassen dürften, Testberichte.de, Fantastic Zero und wer-kennt-wen.de. Extrem zugelegt hat wie erwähnt Ab-in-den-Urlaub.de: Mit einem Wahnsinns-Plus von 121,3% sprang die Website von Platz 89 auf 34. HolidayCheck gewann ebenfalls deutlich: 54,3% mehr Unique User als im Dezember besuchten die Seite. Über 20% gewonnen haben immerhin das netzathleten network, Quoka.de und goFeminin.de.

Mit dem Plus von 2,94 Mio. Unique Usern bzw. 121,3% führt Ab-in-den-Urlaub.de auch das Aufsteiger-Ranking an. Direkt dahinter folgen drei weitere Urlaubs-Websites: HolidayCheck, travel24.com und Reisen.de. Ab-in-den-Urlaub.de, travel24.com und Reisen.de stammen wie die Nummer 10 Fluege.de allesamt von Unister Media – der Januar war für das Unternehmen also ein äußerst erfolgreicher Monat.

Den Absteiger des Monats haben wir ebenfalls schon genannt: Chefkoch.de büßte im Vergleich zum Dezember 1,88 Mio. Unique User ein – so viele wie kein anderes Angebot. So wie die Reise-Websites die Aufsteiger-Top-10 bevölkern, sind es hier die Rezepte-Angebote: Neben Chefkoch.de bekamen auch kochbar.de und Das Kochrezept.de einen Platz in der Flop Ten ab. guggr.de verlor die heftigen 96,6%, da Traffic-starke Partner wie wunschliste.de oder fernsehserien.de nicht mehr mitgezählt werden.

Das Feld der insgesamt neun AGOF-Neulinge führt Springers Stylebook an, das im Januar auf 1,57 Mio. Unique User kam. Ebenfalls über die Mio.-Marke sprangen bei ihrem AGOF-Debüt die Content-Farm Suite101.de, winload.de und digitalfernsehen.de. winload ist allerdings genau genommen kein echter Neuling, das Angebot war schon in den Jahren 2008 und 2009 AGOF-Mitglied.

Ein paar Positionswechsel gab es diesmal auch im Vermarkter-Ranking. Während sich auf den ersten drei Rängen weiterhin InteractiveMedia, Tomorrow Focus und United Internet finden, hat dahinter Axel Springer die IP Deutschland überholt. Ebenfalls die Plätze getauscht haben SevenOne Media und eBay, die OMS hat auf Platz 9 sogar zwei Plätze gut gemacht und G+J aus der Top Ten geschmissen. Die beiden einzigen Vermarkter, die innerhalb der Top Ten Unique User verloren haben sind die IP und eBay.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige