mare stellt Kinderzeitschrift mare ahoi! ein

Publishing "Zum ersten Mal in seiner 15-jährigen Geschichte streicht der mareverlag ein Segel." Mit dieser bildhaften Bemerkung teilt der mare Verlag das Aus für die Line Extension mare ahoi! mit. Nach nur einem Jahr musss die Zeitschrift für Kinder vom Markt genommen werden. Grund: wachsende Konkurrenz durch andere Titel.

Werbeanzeige

"Der Verlag sieht sich nicht in der Lage, in der heutigen Zeit ein Magazin ohne Aussicht auf Gewinne weiterzuführen", heißt es in der am Montag veröffentlichten Erklärung. Die Resonanz auf mare aHoi! sei "durchweg positiv" gewesen, "aber weder die Anzeigensituation noch die Entwicklung der Abonnentenzahlen waren zufriedenstellend." Die Gründe sieht der Verlag in erster Linie in der wachsenden
Konkurrenz; zudem bringe der Anzeigenmarkt vielen der neuen Kinderzeitschriften allein wegen deren reichweitenstarker Mutterhefte größeres Vertrauen entgegen.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige