„5 gegen Jauch“ siegt ohne Glanz

Fernsehen Es war ein unspektakulärer Fernsehabend mit unspektakulären Siegern. "5 gegen Jauch" reichten mittelmäßige Werte von 1,92 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 17,7%, um den Tagessieg im jungen Publikum zu erringen, "Der Alte" gewann mit 5,18 Mio. Zuschauern die Gesamtwertung. Zufrieden kann noch ProSieben sein - mit einem Zielgruppen-Marktanteil von 14,5% für "Ghost Rider". Bei Sat.1 enttäuschte das Staffel- und vielleicht auch Serienfinale der "Knallerfrauen" mit 7,9%.

Werbeanzeige

Der Freitag bei den 14- bis 49-Jährigen:

Mit den 1,92 Mio. jungen Zuschauer und dem Marktanteil kam "5 gegen Jauch" nicht an die RTL-Normalwerte heran, in den vergangenen 12 Monaten erzielte der Sender im Durchschnitt 18,1%. Noch deutlich weiter unten landete im Anschluss die Musikdoku "100% Pur": 1,14 Mio. sahen zu – schwache 14,8%. Platz 2 der Tageswertung holte sich der ProSieben-Film "Ghost Rider" – mit 1,59 Mio. und guten 14,5%. Auch hier ging es danach aber abwärts: "Irgendwann im Mexico" fiel mit 0,93 Mio. und 10,9% unter das Soll.

Sat.1 kam um 20.15 Uhr mit "Zum Ausziehen verführt" nur ins Mittelmaß: 1,16 Mio. reichten für 10,6%. Die Sketch-Comedy "Knallerfrauen" erreichte zum Abschluss der ersten und womöglich schon letzten Staffel mit 0,87 Mio. 14- bis 49-Jährigen nur 7,9%. Stärkstes öffentlich-rechtliches Programm war die ZDF-Serie "SOKO Leipzig" mit 1,03 Mio. und 8,9%, "Der Alte" erreichte vorher mit 0,92 Mio. ähnlich gute 8,8%. Auch die "heute-show" überzeugte im jungen Publikum wieder: mit 0,88 Mio. und 8,7% kam sie in die Tages-Top-20. Im Ersten sahen unterdessen 0,82 Mio. (9,0%) die 20-Uhr-"Tagesschau", der Film "Eine halbe Ewigkeit" sackte mit 0,44 Mio. aber auf 4,1% ab.

In der zweiten Privat-TV-Liga gewann Vox den Tag: 0,97 Mio. schalteten um 23.05 Uhr "Law & Order: Special Victims Unit ein – stolze 12,4%. Die 22.15-Uhr-Folge der Serie kam vorher schon auf 0,89 Mio. und 8,6%, "CSI" mit 0,89 Mio. auf 7,7%. Einzig "CSI: Miami" enttäuschte um 20.15 Uhr wieder: mit 0,68 Mio. und 6,5%. Den RTL-II-Film "Gangs of New York" hievten um 20.15 Uhr 0,68 Mio. auf für den Sender ordentliche 6,3%, kabel eins kam mit "Castle" auf 0,63 Mio. und 6,1%. Sehr zufrieden kann auch Super RTL sein: "Disney Zack & Cody" erreichte mit 0,52 Mio. tolle 4,8%. Ähnlich stark war Sky mit dem spektakulären 4:4 zwischen Borussia Dortmund und dem VfB Stuttgart: 0,46 Mio. sorgten hier für tolle 4,1%.

Der Freitag im Gesamtpublikum:

Insgesamt verfehlte "5 gegen Jauch" den Tagessieg, den sich stattdessen "Der Alte" mit 5,18 Mio. Sehern und 17,0% holte. Die RTL-Show sahen 4,91 Mio. – immerhin 16,8%. Vor den ARD-Film "Eine halbe Ewigkeit" (4,26 Mio. / 13,8%) schob sich noch die ZDF-Serie "SOKO Leipzig" mit 4,34 Mio. und 13,9%.

Abseits der großen drei Sender setzte sich in der Prime Time ProSiebens "Ghost Rider" mit 2,19 Mio. Sehern durch. Sat.1 kam mit "Zum Ausziehen verführt" nur auf 1,82 Mio. und verlor damit auch noch gegen "CSI" von Vox (1,90 Mio.). Über die Mio.-Marke sprang auch noch Super RTL mit "Disney Zack & Cody – Der Film" und 1,16 Mio., sowie kabel eins mit "Castle" und 1,12 Mio. RTL IIs "Gangs of New York" schalteten 0,96 Mio. ein, die Bundesliga bei Sky 0,77 Mio.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige