Bayerns 7:0 beschert Sky Rekord-Quoten

Fernsehen Der haushohe Sieg des FC Bayern in der Champions League hat dem Pay-TV-Anbieter Sky tolle Zuschauerzahlen beschert. Wegen der fehlenden Free-TV-Ausstrahlung kam das Match inklusive Konferenz auf 0,99 Mio. Zuschauer - so viele wie noch nie bei der Champions League seit dem Start der Sky-Quotenmessung vor gut einem Jahr. Den Tagessieg holten sich aber die üblichen Verdächtigen: "CSI: Miami" bei den 14- bis 49-Jährigen, "Um Himmels Willen" insgesamt. "Gottschalk Live" fiel wieder unter die Mio.-Marke.

Werbeanzeige

Der Dienstag bei den 14- bis 49-Jährigen:

2,55 Mio. junge Zuschauer entschieden sich diesmal für "CSI: Miami" – ein guter Marktanteil von 20,6%. "Dr. House" folgt mit 2,45 Mio. und ordentlichen 19,8% direkt dahinter, auch "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" sprang mit 2,21 Mio. und 22,4% noch über die 2-Mio.-Marke. Kein Erfolg war für RTL hingegen wieder die 22.15-Uhr-Serie "Royal Pains": Nur 1,43 Mio. sahen zu – unbefriedigende 16,2%. Schärfster RTL-Konkurrent war wie dienstags üblich die ProSieben-Serie "Two and a Half Men": Für sie entschieden sich um 21.10 Uhr 1,73 Mio. (13,3%), um 21.40 Uhr 1,79 Mio. (14,6%). Die Zahlen sind damit weiter rückläufig, liegen aber weiterhin komfortabel über dem Sender-Normalniveau. "Die Simpsons" erzielten vorher 12,2% und 12,6%, der Auftakt neuer "The Big Bang Theory"-Episoden kam um 22.10 Uhr mit 1,61 Mio. auf 15,7%, die alte Folge danach erzielte mit 1,54 Mio. sogar grandiose 18,5%.

Programme anderer Sender finden sich keine in der Tages-Top-10. Am besten platzierte sich noch Sat.1 mit der Eigenproduktion "Tierisch verknallt": 1,43 Mio. und 11,6% sind zumindest ein solider bis ordentlicher Wert. Weit darunter blieb hingegen wieder "Die Harald Schmidt Show": 0,33 Mio. reichten um 23.15 Uhr nur für 6,2%. Im öffentlich-rechtlichen Fernsehen schaffte nur die 20-Uhr-"Tagesschau" des Ersten den Sprung über die Mio.-Marke: 1,07 Mio. sorgten für genau 10,0%. Danach erreichte "Um Himmels Willen" mit 0,87 Mio. 7,0%, "In aller Freundschaft" kam mit 0,98 Mio. auf 7,5%. Mies erging es hingegen der ZDFzeit-Doku "Die Unbesiegbaren": 0,53 Mio. reichten nur für 4,3%. Bessere Zahlen gab es später für das "heute-journal" (0,83 Mio. / 7,0%).

In der zweiten Privat-TV-Liga gab es um 20.15 Uhr gleich zwei Staffelstarts: RTL II brachte neue Folgen der "Teenie-Mütter", bei kabel eins lief die erste neue "Raus aus dem Messie-Chaos"-Folge. Erfolgreicher war RTL II: 0,82 Mio. bescherten den "Teenie-Müttern" ordentliche 6,6%. Das "Messie-Chaos" von kabel eins blieb mit 0,67 Mio. und 5,4% hingegen im unteren Mittelmaß hängen. Dafür lief der Auftakt des Zweiteilers "Kleine Leute, große Welt!" bei RTL II nicht so erfolgreich: 0,68 Mio. reichten auch hier nur für 5,4%. Das Magazin "Investigativ" kam danach mit leicht besseren 0,54 Mio. und 5,7% zurück. Vox lockte mit "Daniela Katzenberger – natürlich blond" unterdessen 1,28 Mio. (10,2%) an, "Das perfekte Model" bleibt mit 0,69 Mio. und 6,3% hingegen ein Misserfolg. Und schließlich die Champions League: Die sahen bei Sky 0,49 Mio. 14- bis 49-Jährige – ein starker Prime-Time-Marktanteil von 4,1%.

Der Dienstag im Gesamtpublikum:

0,99 Mio – Was für Sky ein toller Erfolg ist, weil noch nie seit dem Start der Quotenmessung im Frühjahr 2011 so viele Fans die Champions League beim Pay-TV-Anbieter gesehen haben, ist für Thomas Gottschalk ein neuerlicher Desasterwert. 0,99 Mio. sahen nämlich auch "Gottschalk Live!" – ein katastrophaler Marktanteil von 3,8%. Die Liste der rund 100 Programme, die vor den beiden 0,99-Mio.-Kontrahenten liegt, wird angeführt von einem ARD-Trio. 6,91 Mio. (21,6%) sahen "Um Himmels Willen", 6,35 Mio. (19,8%) "In aller Freundschaft" und 4,66 Mio. (15,7%) die 20-Uhr-"Tagesschau".

Dahinter folgt als stärkster Konkurrent die RTL-Serie "CSI: Miami" mit 4,63 Mio. Sehern, im ZDF erreichten "Die Rosenheim-Cops" 4,57 Mio., die Prime-Time-Doku "Die Unbesiegbaren" aber nur ganze 1,55 Mio. – schlimme 4,8%. Sat.1 kam mit "Tierisch verknallt" auf 3,26 Mio. Zuschauer, ProSieben mit "Two and a Half Men" auf bis zu 2,08 Mio., Vox mit "Daniela Katzenberger – natürlich blond" auf 1,86 Mio., kabel eins mit "Raus aus dem Messie-Chaos" auf 1,26 Mio. und RTL II mit "Teenie-Mütter" auf 1,22 Mio. Vor kabel eins und RTL II schob sich um 20.15 Uhr nach das SWR Fernsehen – mit einem alten Bienzle-"Tatort" und 1,29 Mio. Zuschauern. Unter den 0,99 Mio. Sky-Fußball-Fans befanden sich übrigens 0,83 Mio., die das Bayern-Spiel gesehen haben, sowie 0,16, die sich für die Konferenz entschieden haben. Das Einzelmatch Inter Mailand gegen Olympique Marseille kam auf 0,01 Mio., gerundet ergeben sich daraus aber dennoch nicht 1,00 Mio., sondern 0,99 Mio.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige